Aktueller Pollenwarndienst für OÖ

Aktueller Pollenwarndienst für OÖ

Den aktuellen Pollenwarndienst für Oberösterreich vom 10. bis 17. Mai 2023 finden Sie im Bericht

In niederen bzw. wärmeren Lagen hat die Blüte der Gräser eingesetzt. Die steigenden Belastungen werden jedoch vorübergehend durch eine Niederschlags- und kühlere Phase gedrosselt. Im Wiesenaspekt gesellen sich Wegerich und Ampfer hinzu. Die Rapsfelder stehen in voller Blüte. Nennenswerte Belastungen durch Birkenpollen, untergeordnet noch Esche, treten nur mehr im höheren Mühlviertel und im Gebirge auf. Hier hat die Blüte der Grünerle begonnen. In tieferen Lagen dominiert die Eiche das Pollenspektrum. Hinzu treten Buche, Ahorn, in Siedlungsgebieten Walnuss, Platane und Rosskastanie. Auch die Blüte der Nadelhölzer hat begonnen, vorwiegend die Fichte.


Infodienst:
Kepler Universitätsklinikum, Linz, Med. Campus III: (+43 5) 76 80 83-69 19
LKH Freistadt: (+43 50 554) 76-284 00
Salzkammergut-Klinikum, Vöcklabruck: (+43 50 554) 71-49 900
www.pollenwarndienst.at

Pollenwarndienst für Oberösterreich

Quelle: Land OÖ  //  Fotocredit: Symbolfoto

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Aktueller Pollenwarndienst für OÖ

25. 05. 2023 | Gesundheit

Aktueller Pollenwarndienst für OÖ

Den aktuellen Pollenwarndienst für Oberösterreich vom 24. bis 31. Mai 2023 finden Sie im Bericht

Aktueller Pollenwarndienst für OÖ

18. 05. 2023 | Gesundheit

Aktueller Pollenwarndienst für OÖ

Den aktuellen Pollenwarndienst für Oberösterreich vom 17. bis 24. Mai 2023 finden Sie im Bericht

Gesundheitstag der Gemeinden Altmünster & Traunkirchen war großer Erfolg

17. 05. 2023 | Altmünster

Gesundheitstag der Gemeinden Altmünster & Traunkirchen war großer Erfolg

Im Fokus standen an diesem Tag die Themen Gesundheitsförderung und Prävention

Gefahr durch Tigermücke - Erweitertes Stechmücken-Monitoring in OÖ 2023

11. 05. 2023 | Gesundheit

Gefahr durch Tigermücke - Erweitertes Stechmücken-Monitoring in OÖ 2023

Ziel ist es, gemeinsam die Ausbreitung gebietsfremder Gelsen zu verhindern, sowie das Vorhandensein von Krankheitserregern in den Gelsen rechtzeitig zu erk...

Vogelgrippe-Virus H5N1 im Weidmoos nachgewiesen

10. 05. 2023 | Gesundheit

Vogelgrippe-Virus H5N1 im Weidmoos nachgewiesen

Oberösterreich / Salzburg – In den letzten Tagen hat sich im EU-Vogelschutzgebiet Weidmoos ein auffälliges Vogelsterben ereignet