33-Jähriger gerät mit Arm in Stahlwalze

33-Jähriger gerät mit Arm in Stahlwalze

Ein 33-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck geriet aus unbekannter Ursache in eine 125 Grad heiße Stahlwalze

Ein 33-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck war am 14. Jänner 2021 gegen 23 Uhr in einer Firma gemeinsam mit einem 25-jährigen Arbeitskollegen mit Reinigungsarbeiten an einer Folienstreckmaschine beschäftigt. Dabei geriet der 33-Jährige aus unbekannter Ursache mit dem linken Arm zwischen Gummi- und der etwa 125 Grad heißen Stahlwalze, wodurch er bis zum Oberarm in die Maschine hineingezogen wurde. Der Mann konnte sich selbst befreien, erlitt jedoch Verletzungen unbestimmten Grades. Er wurde nach der Erstversorgung mit der Rettung in das Salzkammergut Klinikum Vöcklabruck eingeliefert.

Quelle: LPD OÖ  //  Fotocredit: Symbolfoto

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Dank und Anerkennung von Landeshauptmann Stelzer

28. 02. 2021 | Blaulicht

Dank und Anerkennung von Landeshauptmann Stelzer

Angesichts der aktuellen Corona-Lage und der damit verbundenen hohen Einsatztätigkeit besuchte Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer am 26. Februar die Einsa...

MAKING OF: Lehrfilm für FLA-Gold gedreht

27. 02. 2021 | Top-Beiträge

MAKING OF: Lehrfilm für FLA-Gold gedreht

Am 27.02.2021 wurde bei der Freiwilligen Feuerwehr Frankenmarkt ein Lehrfilm über die Station „Verhalten vor der Gruppe“ für das Feuerwehrleistungsabzeiche...

Motorrad kollidiert mit Pkw

27. 02. 2021 | Blaulicht

Motorrad kollidiert mit Pkw

B145 - Ein Zusammenstoß eines 28-jährigen Motorradfahrers mit einem Pkw endete im Straßengraben

Mann von umfallendem Baum getroffen

26. 02. 2021 | Blaulicht

Mann von umfallendem Baum getroffen

Gemeindegebiet Scharnstein - Ein 47-jähriger Mann wurde bei Waldarbeiten von einem umfallenden Baum getroffen und nach notärztlicher Erstversorgung ins Kli...

Paketzusteller behielt Pakete für sich

26. 02. 2021 | Blaulicht

Paketzusteller behielt Pakete für sich

Am 24. Februar 2021 gegen 17 Uhr teilte ein Mitarbeiter einer Paketfirma mit, dass ein Paketzusteller dabei beobachtet wurde, wie er mehrere Paketsendungen...