ASMAG setzt Wachstumskurs fort - Almtaler Maschinenbauspezialist übernimmt deutsches Unternehmen

ASMAG setzt Wachstumskurs fort - Almtaler Maschinenbauspezialist übernimmt deutsches Unternehmen

Gemeinsam wollen sie erfolgreich sein – (v.l.n.r.) Wolfgang Hoffmann, Hans-Jörg Braun, Johann Vielhaber, Andreas Grund, Frank Stolpmann, Johannes  Sieberer-Kefer

Das im oberösterreichischen Scharnstein beheimatete Familienunternehmen ASMAG übernimmt die deutsche Maschinenbaufirma REIKA. Die Übernahme stellt einen bedeutenden Schritt in der Expansionsstrategie von ASMAG dar und eröffnet aufregende Möglichkeiten für die Zukunft. Durch die Integration der Produkte von REIKA in das bestehende Portfolio der ASMAG Group kann den gemeinsamen Kunden nun ein breiteres Produktportfolio angeboten werden. Dies trägt zur Festigung der Position am Markt bei und passt perfekt in die Strategie „alles aus einer Hand“.

Johann Vielhaber, Gründer und Eigentümer der ASMAG Group, freut sich, dass diese Übernahme gelungen ist: “Die Übernahme von REIKA ist ein bedeutender Erfolg für ASMAG. Wir schätzen das Know-How, das das Unternehmen mit seinem über 100-jährigen Bestehen mitbringt und sind überzeugt, dass wir so unsere Position als führendes Unternehmen in der Branche weiter stärken werden.” Für Robert Oberfrank, den Leiter der WKO Gmunden, ist die Expansion des Almtaler Unternehmens ein Beweis für die Stärke der regionalen Wirtschaft: „ASMAG ist ein Leitbetrieb im Salzkammergut, der international tätig ist. Mit dieser Übernahme stärkt es die Position in der Branche.“ 

Über 100-jähriges Bestehen
REIKA wurde 1906 als “Maschinenfabrik Reinery” gegründet. Von Beginn an wurden Maschinen und Techniken für die Rohrverarbeitung für immer schnellere, präzisere und effizientere Produktionsprozesse entwickelt. Heute gehört REIKA zu den führenden Herstellern von schlüsselfertigen Rohrbearbeitungsanlagen.

Die ASMAG Group
Die ASMAG Group mit Stammsitz im Almtal ist eine innovative Unternehmensgruppe, die vorwiegend im Bereich Maschinen- und Anlagenbau für die Metallindustrie tätig ist. Mit Firmenstandorten in Österreich, Deutschland, Italien und den USA zählt die international tätige ASMAG Group zu den führenden Anbietern der Branche.


Quelle: Andreas Promberger WKOÖ  //  Fotocredit: © ASMAG GmbH

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Junge Forschung für die landwirtschaftliche Praxis

19. 12. 2023 | Wirtschaft

Junge Forschung für die landwirtschaftliche Praxis

Auszubildende der Bioschule-Schlägl beim Hackversuch im Bio-Maisanbau

Neues Konrad Lorenz-Forschungs-Center im Wildpark Grünau stärkt Wissenschaft & Region

14. 12. 2023 | Wirtschaft

Neues Konrad Lorenz-Forschungs-Center im Wildpark Grünau stärkt Wissenschaft & Region

V.l.: Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner, Ing. Johann Vielhaber, Präsident Betreiberverein Cumberland Wildpark Grünau, Landeshauptmann...

Oö. Pioniere der Energiewende mit dem Energie Star 2023 ausgezeichnet

06. 12. 2023 | Wirtschaft

Oö. Pioniere der Energiewende mit dem Energie Star 2023 ausgezeichnet

Preisträger Kategorie „Energiewende Industrieproduktion“: Berglandmilch-Werk Feldkirchen bei Mattighofen – v.l.: Wirtschafts- und Energie-Landesrat Markus ...

"Bei der Lebensmittelsicherheit können wir uns keinen Fachkräftemangel leisten"

02. 12. 2023 | Wirtschaft

"Bei der Lebensmittelsicherheit können wir uns keinen Fachkräftemangel leisten"

v.l.: Landesveterinärdirektor Thomas Hain, FSU-Asisstent Bernd Breitenberger und Agrar-Landesrätin Michaela Langer-Weninger

Energieforschung in OÖ wird mit neuer Stiftungsprofessur weiter intensiviert

01. 12. 2023 | Wirtschaft

Energieforschung in OÖ wird mit neuer Stiftungsprofessur weiter intensiviert

v.l.: Univ.-Prof. Dr. Johannes Reichl und Wirtschafts- und Energie-Landesrat Markus Achleitner, Präsident des Energieinstitut an der JKU Linz, und Dr. Robe...