ASTRAD 2021 - Ein Besuch, der sich lohnt

ASTRAD 2021 - Ein Besuch, der sich lohnt

Eindrücke von der ASTRAD aus den vergangenen Jahren

Bereits zum 13. Mal findet in Wels die internationale Fachmesse für Gemeinden, Bauhöfe, Straßen- und Autobahnmeistereien statt. Sowohl in der großen Halle 20 als auch im Freigelände davor präsentieren kommunale Zulieferer ihre Produkte und Dienstleistungen. 

Ob Straßen- und Winterdienst, Grünraumpflege, Abfallentsorgung, Straßenbau und -erhaltung oder Ausstattung für den Bauhof – die ASTRAD ist die führende Messe im Bereich technischer Gemeindeausrüstung. Auf dem Testgelände vor der Messehalle haben die Fachbesucher/innen auch die Gelegenheit, Fahrzeuge und Geräteträger gleich auszuprobieren. Auch die Fortbildung kommt auf der ASTRAD & austroKOMMUNAL nicht zu kurz: Im Rahmen des Symposiums halten Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis interessante Vorträge zu den Themen Winterdienst, Baumpflege, Katastropheneinsätze oder Baustellenabsicherung. 

Eröffnet wird die ASTRAD am Donnerstag, den 9. September um 10 Uhr durch Landesrat Mag.Günther Steinkellner, der das umfangreiche Angebot an Technik und Innovationen sowie den Austausch unter den Fachleuten als wesentliche Erfolgsfaktoren der ASTRAD sieht: 

„Mittlerweile bereits zum 13. Mal findet diese internationale Fachmesse in Wels statt. Die größte Kommunalmesse Österreichs hat einiges zu bieten. Von A wie Abrollkipper bis Z wie Zementmischer findet sich alles, was das Herz begehrt. Der fachliche Austausch, die lehrreichen Vorträge und die präsentierte, innovative Technik sind die wesentlichen Erfolgskriterien der Traditionsmesse. Besonders Oberösterreich gehört mit dem industriestarken Zentralraum zu den Top-Wirtschaftsstandorten in Österreich. Die Bedeutung einer funktionierenden Infrastruktur, welche die Städte, Gemeinden und Straßenmeistereien mit viel Engagement intakt halten, ist immens wichtig“, so Steinkellner. 

Bei freiem Eintritt und 3G-Veranstaltungskonzept können für alle Interessierten nähere Informationen auf www.astrad.at abgerufen werden.

Quelle: Land OÖ  //  Fotocredit: Land OÖ/Daniel Kauder

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

100 Jahre Tischlerhandwerk & 30 Jahre Kastenfenster

21. 01. 2022 | WIRTSCHAFT

100 Jahre Tischlerhandwerk & 30 Jahre Kastenfenster

Seit 1921 steht das Familienunternehmen Kranz für ästhetische Baukultur, präzise Maßarbeit und stilechte Funktion. Im Bild: TM Ing. Barbara Kranz, Mag. Han...

Preis für Vorzeigeprojekte zur nachhaltigen Standortentwicklung geht in die zweite Runde

18. 01. 2022 | Wirtschaft

Preis für Vorzeigeprojekte zur nachhaltigen Standortentwicklung geht in die zweite Runde

Der #upperREGION-Award ist im Vorjahr erstmals vergeben worden: Das Siegerprojekt in der Kategorie Leerstand in Ortskernen war das Stefansplatzerl in St.St...

Genussland-Handelspartner setzen auf regionale Produkte

18. 01. 2022 | Wirtschaft

Genussland-Handelspartner setzen auf regionale Produkte

Agrar-Landesrätin Michaela Langer-Weninger (l.) und Genussland-Marketing-Geschäftsführer Josef Lehner (r.) zeichneten Familie Strasser mit einer goldenen G...

OÖ. Umweltressort unterstützt Österreichs größten Glasverpackungshersteller

17. 01. 2022 | Wirtschaft

OÖ. Umweltressort unterstützt Österreichs größten Glasverpackungshersteller

Umwelt und Klima-Landesrat Stefan Kaineder mit Klimaschutz-Ministerin Leonore Gewessler und DI Johann Eggerth, Leiter Vetropack Austria, beim Betriebsbesuc...

Grünes Wunder – Biomasse als Schlüssel zur Energiewende

15. 01. 2022 | Wirtschaft

Grünes Wunder – Biomasse als Schlüssel zur Energiewende

Der Holzvorrat in Oberösterreichs Wäldern steigt kontinuierlich, da mehr Holz nachwächst als genutzt wird. Agrar-Landesrätin Michaela Langer-Weninger verwe...