BABSI ist wichtige Anlaufstelle für Frauen im Bezirk Freistadt

BABSI ist wichtige Anlaufstelle für Frauen im Bezirk Freistadt

V.l.: Vorsitzende Judith Rameseder, BABSI-Leiterin Christine Lasinger und Landesrätin Birgit Gerstorfer

„Die Frauenberatungsstelle BABSI ist auch eine erste Anlaufstelle für Frauen, die häusliche Gewalt erleben. Wie wichtig dieses Angebot ist, zeigen uns leider die Zahlen der aktuellen Gewaltstatistik. Auch die Übergangswohnung ist ein enorm wichtiges Angebot. Es richtet sich an Frauen, die zwar keiner akuten Gewalt ausgesetzt sind, aber einer belastenden häuslichen Situation entkommen möchten, damit sie ihr Leben wieder ordnen können. Ich werde mich daher weiterhin für den flächendeckenden Ausbau dieser Wohnangebote für Frauen einsetzen und nicht aufhören, die erforderlichen finanziellen Mittel dafür einzufordern“, sagt Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer.

„‚Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert‘, sagte schon Albert Einstein. Zur langfristigen Veränderung braucht es viel Mut und Stärke. Dass das stimmt, erleben wir bei der Arbeit in unserer der Beratungsstelle immer wieder“, sagt Christine Lasinger, Leiterin der Frauenberatungsstelle BABSI Freistadt.

Das BABSI-Team nimmt sich um diese Frauen und deren Kinder an und unterstützt sie durch professionelle Begleitung. Die Mitarbeiterinnen bieten Hilfe und Beratung zur Stabilisierung, begleiten sie bei der Aufarbeitung von Gewalterfahrungen und bei der Entwicklung und Umsetzung neuer Lebensperspektiven. Die Klientinnen werden außerdem bei der Berufsorientierung, bei Aus- und Weiterbildung oder beim Wiedereinstieg auf den Arbeitsmarkt unterstützt. Zu diesem Zweck wird ein hauseigenes Bewerbungsoffice angeboten. Und auch bei partnerschaftlichen Problemen oder rechtlichen Fragen erhalten Frauen kompetente Beratung und unbürokratische Hilfe durch den Verein. Im vergangenen Jahr 2020 konnten in rund 4.200 geführten Beratungs- und Infogesprächen Frauen geholfen und deren individuelle Situation verbessert werden.

Quelle: Land OÖ  //  Fotocredit: Land OÖ/Denise Stinglmayr

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Schluss mit Greenwashing!

22. 10. 2021 | Fridays for Future

Schluss mit Greenwashing!

Fridays for Future ging vor der Klimakonferenz in Glasgow wieder weltweit auf die Straßen.

OÖ Seniorenbund redet mit - Erster Austausch mit Bundeskanzler Schallenberg

19. 10. 2021 | Politik

OÖ Seniorenbund redet mit - Erster Austausch mit Bundeskanzler Schallenberg

v.l.n.r: OÖSB Landesgeschäftsführer Mag. Franz Ebner, Bundeskanzler Mag. Alexander Schallenberg, Bundessportreferent BR. a.D. Franz Wolfinger, Präsidentin ...

„Lernen leicht gemacht und Fortschritte sichtbar machen“

18. 10. 2021 | Politik

„Lernen leicht gemacht und Fortschritte sichtbar machen“

v.l.: LH-Stv.in Mag.a Christine Haberlander, MEd DDipl.-Päd. in Stefanie Jörgl

Aktiv mitgestalten und mitbestimmen

13. 10. 2021 | Politik

Aktiv mitgestalten und mitbestimmen

Landtagspräsident Wolfgang Stanek überreichte Corinna Denk und Dominik Felberbauer die E-Scooter

LH Stelzer dankt Johann Kalliauer - „Der Name Kalliauer ist untrennbar mit einer erfolgreichen oö. Sozialpartnerschaft verbunden!“

12. 10. 2021 | Politik

LH Stelzer dankt Johann Kalliauer - „Der Name Kalliauer ist untrennbar mit einer erfolgreichen oö. Sozialpartnerschaft verbunden!“

Dr. Johann Kalliauer ist Träger des Großen Goldenen Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich. 2017 wurde ihm von Landeshauptmann Mag.Thomas ...