BAUAkademie OÖ wird erweitert

BAUAkademie OÖ wird erweitert

Das Bau.Wissens.Zentrum der BAUAkademie OÖ in Steyregg hat sich mit Innovationsgeist und Weitblick als Top-Weiterbildungsanbieter für die Baubranche etabliert und wird die Speerspitze für die Digitalisierung im Bau in Österreich sein. In der ersten Bauphase werden 9 Mio. Euro investiert, der Baubeginn ist für Herbst 2021 geplant

Wie mit Innovationsgeist und Weitblick die BAUAKademie OÖ bereits seit fast vier Jahrzehnten jährlich rund 600 Lehrlingen und 3000 Teilnehmenden die Aus- und Weiterbildung für die österreichische Bauwirtschaft ermöglicht, davon konnte sich Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner bei seinem Besuch am 14. September am Standort Lachstatt in Steyregg ein Bild machen. Das Land OÖ hat in der Vergangenheit Qualifizierungsmaßnahmen unterstützt und wird dies in Zukunft auch u. a. für Jugendliche tun. „In Lachstatt wurde vor 40 Jahren ein Ort zur Aus- und Weiterbildung für die Bauwirtschaft geschaffen. Hier kann sich das Bauwissen richtig entfalten, vom Lehrling bis zum Akademiker findet jeder das passende Angebot für die Karriere am Bau“, ist Achleitner überzeugt.

Damit der Vorreiter für gesamtheitliches Bauwissen der steigenden Nachfrage gerecht werden und die Modernisierung und Digitalisierung des Bildungsangebotes weiter umsetzen kann, wird der Standort umfassend erweitert. Der Ausbau der BAUAkademie ist im Sinne eines topmodernen und zukunftsorientierten Bildungszentrums für die Bauwirtschaft mit dem Namen „Bau.Wissens.Zentrum.“(BWZ) geplant. 9 Mio. Euro wird die Bauinnung der WKOÖ im ersten Schritt investieren. Der Baubeginn des Innovations-, Service- und Bildungszentrums ist Herbst 2021, die Fertigstellung ist für Sommer 2023 vorgesehen. „Das BWZ entspricht perfekt der Absicht der Bauinnung, am Bau neueste Verfahren einzusetzen. Immerhin werden hier auch die neuesten Technologien unterrichtet“, unterstreicht Norbert Hartl, Landesinnungsmeister Bau. Ziel des Entwurfs der „F2 Architekten“ aus Schwanenstadt ist, der BAUAkademie den Weg in die Zukunft zu bereiten, der Zeit voraus zu sein und durch ein völlig neues räumliches Konzept Klarheit und Identität zu geben.

„Das BWZ mit 450 Veranstaltungen und 42.000 Teilnehmertagen im Jahr deckt wichtige Serviceaufgaben für unsere Baubetriebe ab. Seit Gründung 1982 wurden bereits 23.000 Lehrlinge und 50.000 Fach- und Führungskräfte ausgebildet. Insgesamt absolvieren jährlich über 10 Prozent der Fach- und Führungskräfte der Baubranche Lehrgänge und Fachseminare in Steyregg. Dadurch konnte die arbeitsplatznahe Qualifizierung bestens abgedeckt und in vielen Bereichen sogar gesteigert werden. Durch die Erweiterung ist das Aus- und Weiterbildungszentrum bestens für die Zukunft gerüstet“, betonen Hartl und Herbert Pichler, Landesinnungsmeister-Stv. und Obmann der BAUAkademie OÖ. In den kommenden Monaten wird der Bereich Digitalisierung für den Bau ausgebaut. Im Ausbildungsdreieck BAUAkademie OÖ, FH Hagenberg und Technische Universität etabliert man sich österreichweit als Speerspitze für die Digitalisierung im Bau. „Somit gliedert sich das BWZ perfekt in die Kette der zukunftsweisenden Ausbildungsstätten ein“, so Hartl.

Quelle: WKOÖ  //  Fotocredit: ©

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

LH Mag. Stelzer begrüßt Absicherung des Novartis Produktionsstandortes in Unterach

23. 10. 2020 | Wirtschaft

LH Mag. Stelzer begrüßt Absicherung des Novartis Produktionsstandortes in Unterach

LH Mag. Stelzer im Vorfeld in Gesprächen mit Novartis-Konzernführung:„Weltkonzern übernimmt Verantwortung für nachhaltige und arbeitsplatzsichernde Lö...

LOGME - Sicherheit bei der Gästeregistrierung für Gastronomen

23. 10. 2020 | Wirtschaft

LOGME - Sicherheit bei der Gästeregistrierung für Gastronomen

In nur wenigen Schritten kann sich ein Gast sicher registrieren und bald seinen Aufenthalt im Gastronomiebetrieb genießen

Top-Innovationen aus Oberösterreich - Staatspreis für Lenzing & Sonderpreis für Frauscher Thermal Motors

22. 10. 2020 | Wirtschaft

Top-Innovationen aus Oberösterreich - Staatspreis für Lenzing & Sonderpreis für Frauscher Thermal Motors

Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck überreichte Gert Kroner, Vice President Global R&D, den Staatspreis Innovation 2020 für die Lenzing AG.

Schwarze Zahlen für MAN-Mutter Traton widerlegen Management-Argumente für Schließung des Werks in Steyr

22. 10. 2020 | Wirtschaft

Schwarze Zahlen für MAN-Mutter Traton widerlegen Management-Argumente für Schließung des Werks in Steyr

Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner trat im Rahmen der Kundgebung gegen die drohende Schließung von MAN Steyr vergangene Woche auf dem Stadtplatz in St...

LH Mag. Thomas Stelzer und Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger: Feierliche Präsentation der Strategie Zukunft Landwirtschaft 2030 - Unsere Vision für die kommenden zehn Jahre

21. 10. 2020 | Wirtschaft

LH Mag. Thomas Stelzer und Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger: Feierliche Präsentation der Strategie Zukunft Landwirtschaft 2030 - Unsere Vision für die kommenden zehn Jahre

Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer, Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger, LK OÖ Präsidentin LAbg. Michaela Langer-Weninger, Abteilungsleiter HR Mag. Hubert H...