Christian SIEDLITZKI - Meistertitel erfolgreich verteidigt

Christian SIEDLITZKI - Meistertitel erfolgreich verteidigt

GMUNDEN/WALLSEE - Dieser Tag, der 25.7.2020 wird in die Sportgeschichte von Christian SIEDLITZKI, Spitzensportler aus der Sportstadt Gmunden eingehen.

Siedlitzki hat mit seinen 55 Jahren den Meistertitel im Sprinttriathlon erfolgreich verteidigt. Nicht nur das, er belegte in seiner Altersklasse überlegen mit mehr als 5 Minuten Vorsprung Platz 1 und den sensationellen 35. Rang unter mehr als 500 Startern. 

Von 0 auf 100. So hieß das Motto bei der diesjährigen Österr. Staatsmeisterschaft im Sprinttriathlon. Dies war zugleich der zweite Bewerb nach Covid19 der in Österreich stattfand. Austragungsort war die Stadt Wallsee in der Nähe von Linz. Die Organisatoren hatten eine Mammutaufgabe zu lösen. Unter Aufsicht der Landesregierung wurde das Bestmögliche getan um die Abstandsregeln für den Aktiven bzw. Zuschauer einzuhalten.

Der Bewerb wurde mit einem Einzelstart begonnen. Alle zehn Sekunden wurde ein Athlet ins Wasser gelassen. Das Starterfeld war mit 40 Profis international sehr gut besetzt. Bei der ersten Disziplin, dem 750 m langen Schwimmen im Donaunebenarm, war mit 21 Grad Wassertemperatur der Neoprenanzug erlaubt. 

Grosse Ziele hatte auch der in Deutschland lebende Gmundner Paradeathlet Christian Siedlitzki von der Sportunion Gmunden, der seinen Titel aus dem Vorjahr umbedingt verteidigen wollte. Gut vorbereitet und fokussiert ging er an den Start. "Es ist immer etwas besonderes in seiner Heimat seine Form und Fitness zu zeigen“, so Christian SIEDLITZKI im Interview. 

Mit seinen 13 Minuten (50. Rang) im Schwimmen gab er sich ganz zufrieden, da jetzt erst seine Lieblingsdisziplinen Rad und Laufen kamen.

Die 19 km lange Endrunde für`s Rad führte ins Mostviertel und war sehr selektiv und anspruchsvoll. Nach Halbzeit des Rennen wartete ein 1 km langer Anstieg, der den Athleten alles abforderte. Hier kamen Siedlitzki die letzten harten Trainingswochen zu Gute und er konnte viele Plätze gutmachen. Ein kleiner Nachteil war, dass das Windschattenfahren verboten war, obwohl mit den normalen Rennräder (keine Zeitfahrräder) gefahren werden musste.

Als dritte Disziplin wartete noch eine selektive, 2,5 km lange Laufrunde, die zweimal zu bewältigen war. Hier spielte Siedlitzki abermals seine Laufqualitäten aus und mit der 20!! besten Laufzeit im gesamten Bewerb konnte er sich noch auf dem gewaltigen 35. Gesamtplatz vorarbeiten. Dies bedeutete gleichzeitig den überlegenden Klassensieg mit unglaublichen 5 min. Vorsprung auf den Zweitplatzierten und den Österr. Meistertitel, den er erfolgreich aus dem Vorjahr verteidigen konnte.

"Die letzten Wochen habe ich sehr hart trainiert. Das es mit der Titelverteidigung geklappt hat, freut mich wahnsinnig. Und die Coronazeit macht diese Medaille noch wertvoller!“, so ein überglücklicher Christian SIEDLITZKI. Die Sportstadt Gmunden, wo sich der Spitzensportler jetzt ein paar Tage Urlaub gönnt, gratuliert herzlichst zur erfolgreichen Titelverteidigung und zum österreichischen Meistertitel 2020 im Sprinttriathlon.

Bericht und Fotocredit: Peter SOMMER FOTOPRESS

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

SEGELN: Bargehr / Mähr gelingt ein Wettfahrtsieg

07. 08. 2020 | Sport

SEGELN: Bargehr / Mähr gelingt ein Wettfahrtsieg

Am zweiten Tag der Challenge Cornu im französischen Plouguerneau wurden vier Wettfahrten durchgeführt. David Bargehr und Lukas Mähr feierten am Donnerstag ...

Faustball-Nationalteam mit Triple-Sieg gegen die Schweiz

07. 08. 2020 | Sport

Faustball-Nationalteam mit Triple-Sieg gegen die Schweiz

Beim ersten internationalen Antreten seit dem Vizeweltmeistertitel 2019 überzeugte das Faustball Nationalteam der Männer bei einer Länderspielserie mit dre...

Stargast Berni Gruber gab den Kindern wertvolle Tipps

07. 08. 2020 | Sport

Stargast Berni Gruber gab den Kindern wertvolle Tipps

Seit Mittwoch findet in Hochfilzen und Saalfelden bereits zum 14. Mal das ÖSV-Nachwuchscamp der nordischen Kombination statt

UPDATE Ski Weltcup Sölden 2020 | Vorverlegung der Bewerbe auf 17./18. Oktober

06. 08. 2020 | Sport

UPDATE Ski Weltcup Sölden 2020 | Vorverlegung der Bewerbe auf 17./18. Oktober

Die neue Skiweltcup-Saison beginnt früher als geplant! Mit der Zielsetzung bestmögliche Sicherheitsvorkehrungen beim Weltcup-Opening in Sölden zu schaffen,...

ÖSV-Raceboarder "flohen" vor der Hitze auf den Hintertuxer Gletscher

04. 08. 2020 | Sport

ÖSV-Raceboarder "flohen" vor der Hitze auf den Hintertuxer Gletscher

Die Sommerhitze der vergangenen Tage konnte einem Teil der heimischen Raceboarder nur wenig anhaben, denn Claudia Riegler, Sabine Schöffmann, Andreas Promm...