Corona-Ampel - was bedeutet ROT

Corona-Ampel - was bedeutet ROT

Hier finden Sie die allgemeine Beschreibung zur Ampelfarbe ROT

Allgemeine Beschreibung zur Ampelfarbe Rot - sehr hohes Risiko

In der Ampelfarbe Rot (sehr hohes Risiko) kann die epidemiologische Lage wie folgt beschrieben werden:

  • Sehr hohe kumulative 7-Tages-Inzidenz relativ zur Bevölkerungsgröße der betrachteten Region
  • Hohe Anzahl an neu identifizierten Fällen ungeklärter Quelle
  • Unkontrollierte Ausbreitung von Clustern
  • Überwiegendes Auftreten von lokalen Clustern mit weitreichender regionaler Verbreitung
  • Sehr hohe Auslastung von Intensivbetten
  • Testkapazitäten am Limit
  • Sehr hohe Anzahl positiver Tests

Diese Seite dient vorrangig zur Information von Bürgerinnen und Bürgern und ist nicht rechtsverbindlich.

Quelle: Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz  //  Fotocredit: ©corona-ampel.gv.at

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Jonas, Jana und Laura holten ihren Opa zurück ins Leben

28. 09. 2020 | Gesundheit

Jonas, Jana und Laura holten ihren Opa zurück ins Leben

„Ich bin stolz auf meine Enkel. Dank ihnen kann ich mein Leben wieder voll genießen“ freut sich Ludwig Veit aus Klaffer (Bez. Rohrbach). 

OÖ. Rotes Kreuz sucht Blutplättchen-Spender

24. 09. 2020 | Gesundheit

OÖ. Rotes Kreuz sucht Blutplättchen-Spender

Die Blutzentrale Linz des OÖ. Roten Kreuzes versorgt die Krankenhäuser mit Blutprodukten an 365 Tagen im Jahr, zu jeder Tages- und Nachtzeit.

Digitales Angebot der FH Gesundheitsberufe OÖ bei der virtuellen SIM 2020

22. 09. 2020 | Gesundheit

Digitales Angebot der FH Gesundheitsberufe OÖ bei der virtuellen SIM 2020

v.l.: Gesundheitsreferentin LH-Stellvertreterin Mag. Christine Haberlander und MMag. Bettina Schneebauer, Geschäftsführerin der FH Gesundheitsberufe OÖ. (F...

GESUNDHEITSTIPP: Kindliches Schielen

22. 09. 2020 | IM GESPRÄCH

GESUNDHEITSTIPP: Kindliches Schielen

Probleme mit den Augen kann es auch schon im Kindesalter geben. Etwa 5 Prozent der Kinder in Österreich leiden unter Strabismus (Schielen). Dies ist nicht ...

Österreichs erstes interdisziplinäres Zentrum für Infektionsmedizin und Mikrobiologie am Ordensklinikum Linz

21. 09. 2020 | Gesundheit

Österreichs erstes interdisziplinäres Zentrum für Infektionsmedizin und Mikrobiologie am Ordensklinikum Linz

Im Bild Prim.a Univ.-Prof.in Dr.in Petra Apfalter, Leiterin des Institutes Hygiene, Mikrobiologie und Tropenmedizin am Ordensklinikum Linz