Energie-Contracting ist Gewinn für Klima, Umwelt und Gemeinden

Energie-Contracting ist Gewinn für Klima, Umwelt und Gemeinden

Wirtschafts- und Energie-Landesrat Markus Achleitner: „2,5 Millionen Euro Energie-Investitionen zum "Nulltarif" für insgesamt sechs Gemeinden und Unternehmen, unter anderen in Attersee, Schörfling und Ohlsdorf – Innovatives Contracting-Modell macht es möglich

„Oberösterreich will mit seiner Energiestrategie ‚Energie-Leitregion OÖ 2050‘ zum Vorreiter bei der Energiewende werden. Das ‚Energie-Contracting‘, ein innovatives Finanzierungs- und Betreibermodell, ermöglicht den Gemeinden und Unternehmen in unserem Land kostengünstige Investitionen und ist damit ein wichtiger Turbo in Richtung Energie-Leitregion 2050“, hebt Wirtschafts- und Energie-Landesrat Markus Achleitner hervor.

Die Oö. Landesregierung hat eine Förderung von 400.000 Euro für sechs Contracting-Projekte mit einem Umfang von insgesamt 2,5 Mio. Euro an Investitionen beschlossen. Durch das innovative Finanzierungs- und Betreibermodell "Contracting" sind Energie-Investitionen für Gemeinden und Unternehmen zum „Nulltarif“ möglich. Dabei plant, errichtet und finanziert ein spezialisiertes Unternehmen, ein so genannter „Contractor“, Energieinvestitionen in einer Gemeinde oder einem Unternehmen. Refinanziert werden diese Investitionen teilweise durch die damit erzielten Energie- und Wartungskosteneinsparungen. Gefördert wird dies durch das Energie-Contracting-Programm ECP des Landes Oberösterreich.

Die Förderung des Energie-Contractings ist ein absoluter Turbo für Investitionen im Bereich der Energieeffizienz und gleichzeitig eine wichtige Unterstützung für diese intelligente Finanzierungsform. Dadurch schaffen wir gemeinsam eine Win-Win-Win-Situation für Umwelt, Klima und Gemeinden und Unternehmen“, unterstreicht Wirtschafts- und Energie-Landesrat Achleitner.

Konkret wurde seitens des Landes OÖ die Unterstützung der Projekte Optimierung der Straßenbeleuchtungen in Weyer, Attersee, Schörfling, Unterweitersdorf und Ohlsdorf sowie die Verbesserung der Beleuchtung in den Verkaufsräumen beim Unternehmen Intersport Austria fixiert. Dabei werden in Summe 2,5 Millionen Euro in die Verbesserung der Beleuchtungen investiert und damit 3.350 Lichtpunkte saniert bei denen zukünftig dadurch 640.000 Kilowattstunden jährlich an Strom (und das in den nächsten 10 Jahren), 125.000 Euro Kosten und 200 Tonnen CO2 eingespart werden. Gefördert wird das vom Land OÖ mit insgesamt 400.000 Euro.

Die Information und Beratung zu diesen Projekten und zum Energie-Contracting-Programm gibt es beim OÖ. Energiesparverband.

Nähere Informationen

Quelle: Land OÖ  //  Fotocredit: Symbolfoto

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

LH Mag. Stelzer begrüßt Absicherung des Novartis Produktionsstandortes in Unterach

23. 10. 2020 | Wirtschaft

LH Mag. Stelzer begrüßt Absicherung des Novartis Produktionsstandortes in Unterach

LH Mag. Stelzer im Vorfeld in Gesprächen mit Novartis-Konzernführung:„Weltkonzern übernimmt Verantwortung für nachhaltige und arbeitsplatzsichernde Lö...

LOGME - Sicherheit bei der Gästeregistrierung für Gastronomen

23. 10. 2020 | Wirtschaft

LOGME - Sicherheit bei der Gästeregistrierung für Gastronomen

In nur wenigen Schritten kann sich ein Gast sicher registrieren und bald seinen Aufenthalt im Gastronomiebetrieb genießen

Top-Innovationen aus Oberösterreich - Staatspreis für Lenzing & Sonderpreis für Frauscher Thermal Motors

22. 10. 2020 | Wirtschaft

Top-Innovationen aus Oberösterreich - Staatspreis für Lenzing & Sonderpreis für Frauscher Thermal Motors

Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck überreichte Gert Kroner, Vice President Global R&D, den Staatspreis Innovation 2020 für die Lenzing AG.

Schwarze Zahlen für MAN-Mutter Traton widerlegen Management-Argumente für Schließung des Werks in Steyr

22. 10. 2020 | Wirtschaft

Schwarze Zahlen für MAN-Mutter Traton widerlegen Management-Argumente für Schließung des Werks in Steyr

Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner trat im Rahmen der Kundgebung gegen die drohende Schließung von MAN Steyr vergangene Woche auf dem Stadtplatz in St...

LH Mag. Thomas Stelzer und Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger: Feierliche Präsentation der Strategie Zukunft Landwirtschaft 2030 - Unsere Vision für die kommenden zehn Jahre

21. 10. 2020 | Wirtschaft

LH Mag. Thomas Stelzer und Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger: Feierliche Präsentation der Strategie Zukunft Landwirtschaft 2030 - Unsere Vision für die kommenden zehn Jahre

Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer, Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger, LK OÖ Präsidentin LAbg. Michaela Langer-Weninger, Abteilungsleiter HR Mag. Hubert H...