Ergebnisse von zwei Volksbegehren

Ergebnisse von zwei Volksbegehren

Der Eintragungszeitraum für die beiden Volksbegehren "RÜCKTRITT BUNDESREGIERUNG" und "KEINE IMPFPFLICHT" endete am 27. Juni 2022, 20 Uhr. Die Volksbegehren "RÜCKTRITT BUNDESREGIERUNG" und "KEINE IMPFPFLICHT" schafften die Hürde von 100.000 Unterschriften

Bis 27. Juni 2022, 20 Uhr, konnten stimmberechtigte Personen in einer beliebigen Gemeinde im Bundesgebiet oder auch online Eintragungen für die zwei Volksbegehren "RÜCKTRITT BUNDESREGIERUNG" und "KEINE IMPFPFLICHT" vornehmen.

Die Ergebnisermittlung zu den genannten Volksbegehren erfolgt im Rahmen der mit 1. Jänner 2018 in Betrieb genommenen Datenverarbeitung "Zentrales Wählerregister" auf elektronischem Weg. Die Unterschriften für das jeweilige Volksbegehren sowie die im Einleitungsverfahren getätigten Unterstützungserklärungen wurden jeweils in einer eigenen Datenverarbeitung erfasst und automatisch hochgezählt.

Gemäß § 13 Abs. 1 des Volksbegehrensgesetzes 2018 gibt das Bundesministerium für Inneres folgende vorläufige Ergebnisse bekannt (die Ergebnisse wurden am 27. Juni 2022, um 20:15 Uhr, auf der Homepage des Bundesministeriums für Inneres veröffentlicht):

Die Zahl der stimmberechtigt gewesenen Personen bei allen erwähnten Volksbegehren betrug 6.359.012.

Volksbegehren "RÜCKTRITT BUNDESREGIERUNG":
• Zahl der Unterstützungserklärungen: 126.652
• Zahl der Eintragungen: 46.061
• Gesamtergebnis (Unterstützungserklärungen + Eintragungen): 172.713

Volksbegehren "KEINE IMPFPFLICHT":
• Zahl der Unterstützungserklärungen: 166.437
• Zahl der Eintragungen: 75.732
• Gesamtergebnis (Unterstützungserklärungen + Eintragungen): 242.169

Damit ein Volksbegehren im Nationalrat in Behandlung genommen werden muss, ist eine Anzahl von mindestens 100.000 Unterschriften erforderlich. Es ist aufgrund der vorliegenden Ergebnisse augenscheinlich, dass dieser Schwellenwert bei den Volksbegehren "RÜCKTRITT BUNDESREGIERUNG" und "KEINE IMPFPFLICHT" jeweils überschritten worden ist.

Die Bundeswahlbehörde wird die endgültigen Ergebnisse für die zwei genannten Volksbegehren nach Vornahme allfälliger Berichtigungen in ihrer Sitzung Mitte Juli 2022 bekannt geben.

Detailergebnisse sowie Präsentationsgrafiken sind für die beiden Volksbegehren auf der BMI-Homepage unter https://www.bmi.gv.at/Volksbegehren abrufbar.

Quelle: BMI  //  Fotocredit: ©  BMI/Gerd Pachauer

Das könnte Sie interessieren!

34 neue Motorräder für die Polizei

08. 08. 2022 | Blaulicht

34 neue Motorräder für die Polizei

Innenminister Gerhard Karner übergab den "Weißen Mäusen" der motorisierten Verkehrstruppe der Landespolizeidirektion Wien stellvertretend für die Kolleginn...

Im ersten Halbjahr 2022 über 13,5 Tonnen an Kriegsmaterial in Österreich geborgen

06. 08. 2022 | Panorama

Im ersten Halbjahr 2022 über 13,5 Tonnen an Kriegsmaterial in Österreich geborgen

FBM Tanner -  Besuch des EMD in Hölles/NÖ am 24. 03. 2021

Rund 5.000 Expert:innen persönlich und online beim Welt-Lungenkrebs-Kongress in Wien erwartet

05. 08. 2022 | Gesundheit

Rund 5.000 Expert:innen persönlich und online beim Welt-Lungenkrebs-Kongress in Wien erwartet

Im Bild v.l.n.r.: Assoc.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Helmut Prosch; IASLC-CEO Karen Kelly, MD, Emeritus Professor of Medicine; Univ.-Prof. Dr. Robert Pirker

Drohnen im Kampf gegen illegale Migration

02. 08. 2022 | Blaulicht

Drohnen im Kampf gegen illegale Migration

Während einer Schwerpunktaktion an der österreichisch-ungarischen Grenze konnten zwei Schlepper aufgegriffen werden

Städtetourismus - quo vadis?

31. 07. 2022 | Wirtschaft

Städtetourismus - quo vadis?

VP-Tourismussprecher Gemeinderat Markus Grießler, Tourismus-Staatssekretärin Susanne Kraus-Winkler und der Landesparteiobmann der Wiener Volkspartei, Stadt...