Franz Eisl kandidiert erneut als St. Wolfganger Bürgermeister

Franz Eisl kandidiert erneut als St. Wolfganger Bürgermeister

Franz Eisl will weiter für St. Wolfgang arbeiten und kandidiert erneut als Bürgermeister von St. Wolfgang

Weiter miteinander für St. Wolfgang arbeiten - Franz Eisl kandidiert erneut als Bürgermeister

Einstimmig wurde Bürgermeister Franz Eisl von der St. Wolfganger ÖVP als Spitzenkandidat für die Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl im kommenden Herbst nominiert. „Mit Franz Eisl als Bürgermeister ist St. Wolfgang einen erfolgreichen Weg gegangen – deshalb soll er auch in Zukunft unsere Gemeinde führen“, begründen Vizebürgermeister Sepp Kogler (VP) und ÖVP-Fraktionsobmann Arno Perfaller die Entscheidung der Parteiführung der St. Wolfganger Volkspartei. Bürgermeister Franz Eisl freut sich über die Entscheidung seiner ÖVP und bedankt sich bei den Entscheidungsträgern: „Es freut mich, wenn die Arbeit der letzten sechs Jahre anerkannt wird und ich bin bereit, auch weiterhin mit voller Kraft für St. Wolfgang zu arbeiten“. Zur Wahl sei jedoch die Bevölkerung aufgerufen, so Eisl, denn nicht die politischen Parteien, „sondern die Wolfgangerinnen und Wolfganger werden entscheiden, wer ihr Bürgermeister sein soll“.

Zusammenhalt macht St. Wolfgang stark

In den letzten Jahren wurde in St. Wolfgang gemeinsam viel erreicht. Ganz wichtig war der Zusammenhalt und das gegenseitige Vertrauen. „Das hat unser St. Wolfgang stark gemacht“, beschreibt Bürgermeister Franz Eisl die letzten Jahre. Die Bilanz ist auch entsprechend gut ausgefallen: „Wenn wir in St. Wolfgang miteinander anpacken, dann kommt auch etwas ordentliches dabei heraus“, ist Eisl zufrieden über das Erreichte. Viel lieber will Franz Eisl jedoch mit den Wolfgangerinnen und Wolfgangern über die Zukunft der Wolfgangsesgemeinde reden. So wurden im „Agenda 21-Prozess“ mehrere Schwerpunkte entwickelt. „Diese Vorhaben wollen wir auch für St. Wolfgang umsetzen“, hat Bürgermeister Eisl die Zukunft im Blick.

Sechs wichtige Projekte für die kommenden sechs Jahre

„Mein Ziel ist es, die Angebote in St. Wolfgang auszubauen – die wichtigsten davon sind bereits vorbesprochen und können Schritt für Schritt umgesetzt werden“, so Eisl, der die folgenden Vorhaben nennt:  Im Bereich der Senioren- und Pflegebetreuung braucht es Angebote für eine stationäre Betreuung. „Im Strobler Alten- und Pflegeheim wollen wir Plätze für Wolfgangerinnen und Wolfganger sichern“, so Eisl. Die Sanierung der Volksschule und des Kindergartens Rußbach ist ein wichtiges Projekt für die Jugend: „Wir wollen Großes für unsere Kleinen leisten“, gibt Eisl die Stimmung bei den Agenda21-Besprechungen wieder. Der seit vielen Jahren erwünschte Badeplatz im Gemeindegebiet konnte heuer angepachtet werden. Die Planung soll noch im Herbst beginnen und die Bevölkerung mitreden können. Auch die Seepromenade soll neu gestaltet werden: „Wir wollen für Einheimische und Gäste eine schöne Erholungsfläche schaffen“, nennt Franz Eisl das Ziel der Gemeindeführung. Die Errichtung des Sicherheitszentrums St. Wolfgang steht ganz oben auf der Projekt-Liste der Gemeinde. „Auch St. Gilgen ist zur Mitarbeit bereit, weil auch der Ortsteil Ried von unserer Feuerwehr und Bergrettung betreut wird“, gibt sich Eisl zuversichtlich für eine zeitnahe Umsetzung. Besonders wichtig für Eisl ist, leistbaren Wohnraum für die einheimischen Jungfamilien zu sichern. „St. Wolfgang muss Heimat bleiben können“, kündigt Bürgermeister Franz Eisl weitere Wohnprojekte an.

Weiter miteinander für St. Wolfgang arbeiten

Nach sechs Bürgermeister-Jahren ist sich Franz Eisl sicher, dass sein Amtsverständnis – Miteinander für St. Wolfgang zu arbeiten – von der Bevölkerung nicht nur mitgetragen sondern auch geschätzt wird. Er habe deutlich gemerkt, dass die Wolfgangerinnen und Wolfganger sehr großen Wert darauf legen, dass ihr Bürgermeister für sie da ist und das beste für St. Wolfgang rausholt. „Mir ist auch in Zukunft kein Anliegen zu klein und kein Problem zu groß“, versichert Eisl. Besonders wichtig ist für Franz Eisl die Unterstützung durch seine Familie: „Dieser Rückhalt ist für mich ganz entscheidend“, bedankt sich Eisl in erster Linie bei seiner Frau Bettina. Zuerst gelte es aber, erneut das Vertrauen der Mitbürger zu erhalten, denn „ohne Unterstützung der Bevölkerung geht gar nichts – wenn man als Bürgermeister erfolgreich arbeiten will, brauchst du die Unterstützung der gesamten Gemeinde“, weiß Eisl. Deshalb wird auch weiterhin der direkte Kontakt sowie der volle Einsatz für St. Wolfgang und seine Bürger im Mittelpunkt stehen, verspricht Bürgermeister Franz Eisl abschließend.

 

Quelle: Marktgemeinde St. Wolfgang  //  Fotocredit:  ©kunstbahr

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Infrastrukturressort und ÖAMTC setzen auf Virtual Reality in der Verkehrssicherheit

22. 09. 2021 | Panorama

Infrastrukturressort und ÖAMTC setzen auf Virtual Reality in der Verkehrssicherheit

v.l.: Sind von den Potentialen welche die Simulationstechnik bietet überzeugt. GF der Firma Realsim Thomas Peterseil, LR für Infrastruktur Mag. Günther Ste...

Zur OÖ-Wahl 2021: Die nächste Landtagsperiode ist für das Klima entscheidend!

21. 09. 2021 | Politik

Zur OÖ-Wahl 2021: Die nächste Landtagsperiode ist für das Klima entscheidend!

Klimaschutz als Wahlentscheidung– Alle Antworten auf www.klimawahlen.at

Land OÖ und Elternvereine der katholischen Privatschulen unterstützen Digitalisierungsmaßnahmen an Schulen

19. 09. 2021 | Panorama

Land OÖ und Elternvereine der katholischen Privatschulen unterstützen Digitalisierungsmaßnahmen an Schulen

Der Landesverband Katholischer Elternvereine fördert Anschaffungen seiner Schulen im Bereich Digitalisierung finanziell. Unterstützt wird er dabei von Bild...

Wie Popcorn und Pilze die Umwelt schonen

17. 09. 2021 | Panorama

Wie Popcorn und Pilze die Umwelt schonen

Zuletzt führte die MS Wissenschaft in Linz 2019 durch die Welt der Künstlichen Intelligenz – das Archiv-Foto zeigt Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Ma...

Klarstellung zur Ausreisetestpflicht im Bezirk Braunau

17. 09. 2021 | Panorama

Klarstellung zur Ausreisetestpflicht im Bezirk Braunau

Im Bezirk Braunau tritt mit Samstag, 18. September, der Hochinzidenzerlass des Bundes in Kraft. Dieser sieht eine Ausreise-Testpflicht aus Hochinzidenzgebi...