Frauennetzwerk3 sucht Talente

Frauennetzwerk3 sucht Talente

Das Frauennetzwerk wird vom Frauenreferat des Landes Oberösterreich für die allgemeine Vereinstätigkeit im Jahr 2021 mit 62.700 Euro unterstützt

Der überparteiliche Verein "Frauennetzwerk3", 4910 Ried im Innkreis, Johannesgasse 3 engagiert sich seit mittlerweile 16 Jahre für frauenspezifische Information, Beratung und psychosoziale Begleitung, zu Themen wie Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Bildung und Karriereplanung oder Schwierigkeiten am Arbeitsplatz. Schwierige Lebenssituationen sollen sich zum Positiven wenden. Der Verein wurde 2005 auf Initiative der Inn – Salzach – Euregio Regionalmanagement Innviertel/Hausruck als gemeinnütziger und parteiunabhängiger Verein von engagierten ehrenamtlichen Frauen aus verschiedenen politischen und gesellschaftlichen Bereichen gegründet. Der Verein will die Chancenerweiterung von Frauen erhöhen und versteht sich als:

•    Frauenberatungsstelle für persönliche und berufliche Anliegen
•    Drehscheibe zu frauenspezifischen Themen und
•    Informationsplattform für die Bedürfnisse, Interessen und vielfältigen Fragestellungen von Frauen.

Ein tragfähiges Netzwerk, das Frauen in schwierigen Lebenssituationen auffängt, dafür steht das Frauennetzwerk 3 in den Bezirksstädten Ried, Grieskirchen und Schärding. 
Die Mitarbeiterinnen beraten und begleiten Frauen, und das unbürokratisch, vertraulich und kostenlos. Eva Kapsammer folgte vor kurzem Gerlinde Zdralek nach, die den wohl-verdienten Ruhestand antrat. Carmen Palisa ergänzt seit Mitte vorigen Jahres das Team.

Im Jahr 2020 wurden mehr als 885 Einzelberatungen durchgeführt. 
Die meisten Beratungen erfolgten in Ried, gefolgt von Grieskirchen und Schärding.
Ein Großteil der Frauen war zwischen 31 und 60 Jahren alt. Die Themenschwerpunkte waren Arbeit und Beruf, Beziehungsprobleme, Scheidung und Gesundheit. Auch viele junge Frauen, die ihre derzeitige Lebenssituation ins Positive verwandeln wollten, wandten sich an die Frauenberatungsstelle. Am 25. Juni 2021 veranstaltet das Frauennetzwerk 3 „Talent und mehr“, wo Frauen der Region ihr vielfältiges Können aus Handwerk, Kunst, Dienstleistungen und Produkten präsentieren.

Das Frauenreferat des Landes OÖ fördert das Frauennetzwerk3 jährlich mit 62.700 Euro. Diese Förderung kommt Mädchen und Frauen direkt in der Region zu Gute. 

„22 Frauenvereine und –beratungsstellen werden vom Frauenreferat gefördert. Sie sind wichtige Beratungseinrichtungen im städtischen Bereich und im ländlichen Raum.  Danke an alle Mitarbeiterinnen und Vorstandsmitglieder dieser Einrichtungen für ihre sehr wichtige Arbeit und das Engagement für die Frauen in Oberösterreich,“ so Landeshauptmann-Stellvertreterin Mag.a Christine Haberlander.

Das Frauennetzwerk 3 sucht noch Talente. Am 25. Juni 2021 von 10:00 bis 18:00 Uhr findet in der der Gießerei – Haus der Nachhaltigkeit in Ried/I., Rainerstraße 5 der Talentebasar „Inspirationen“ statt. 
Gesucht werden Frauen, die etwas Besonderes können und dies gerne präsentieren, lehren oder/und beim Basar verkaufen möchten.
Neben den Ausstellerinnen und den inspirierenden Angeboten wird ein Rahmenprogramm Unterhaltung, Beratung und Information bereithalten. So sind die Themen Selbstständigkeit, Gründen, Genossenschaftsmodelle, Geld und Wertvorstellungen vertreten, aber auch für Unterhaltung, Kunstgenuss, Musik und Tanz ist gesorgt! Die Gießerei – Haus der Nachhaltigkeit – bietet dafür einen wunderbaren Rahmen!

Anmeldung und nähere Informationen unter
https://www.frauennetzwerk3.at 
www.frauenreferat-ooe.at

Quelle: Land OÖ / Foto: Frauennetzwerk3

Das könnte Sie interessieren!

Beate Meinl-Reisinger mit 93% der Stimmen als Vorsitzende wiedergewählt

19. 06. 2021 | Politik

Beate Meinl-Reisinger mit 93% der Stimmen als Vorsitzende wiedergewählt

Die NEOS-Parteivorsitzende Beate Meinl-Reisinger ist am 19. Juni 2021 bei der NEOS-Mitgliederversammlung in Linz mit 93 Prozent der Stimmen als Parteivorsi...

Tschechisches Parlament stellt Blanko-Scheck für neuen Reaktorblock in Dukovany aus

18. 06. 2021 | Politik

Tschechisches Parlament stellt Blanko-Scheck für neuen Reaktorblock in Dukovany aus

Russland und China wurden vom Bau ausgeschlossen

Novelle des Abfallwirtschaftsgesetzes einstimmig im Landtag beschlossen

18. 06. 2021 | Politik

Novelle des Abfallwirtschaftsgesetzes einstimmig im Landtag beschlossen

Klima-Landesrat Stefan Kaineder freut sich über die AWG-Novelle

Traunkirchen - Landtagspräsidenten besuchen den Waldcampus Österreich

17. 06. 2021 | Traunkirchen

Traunkirchen - Landtagspräsidenten besuchen den Waldcampus Österreich

WCÖ-Leiterin Hermine Hackl, BGM Christoph Schragl mit den Landtagspräsidentinnen und Landtagspräsidenten, sowie Landtagsdirektoren

Winzig: „Geld der europäischen Steuerzahler schützen“

17. 06. 2021 | Politik

Winzig: „Geld der europäischen Steuerzahler schützen“

Jeden Cent zum Wohl der Menschen und der Wirtschaft einsetzen / EU-Staatsanwaltschaft ist großer Fortschritt / Bisher zu wenige Betrugsfälle wirklich sankt...