„Heimatbuch Gschwandt" feierlich präsentiert

„Heimatbuch Gschwandt" feierlich präsentiert

Am Samstag 27.8.2022 wurde im Zuge des Dorffest Gschwandt das Heimatbuch Gschwandt präsentiert. Ehrengäste aus Politik uns Wirtschaft feierten gemeinsam mit der Bevölkerung dieses besondere Werk

Einige Vereine aus Gschwandt sorgten für das leibliche Wohl der Gäste, so gab es kühles Eggenberger „Bier von hier“. Für die Kleinsten gab es eine Hüpfburg der Gmundner Molkerei. Kinderschminken und das Bemalen von Steinen stand bei den Kindern hoch im Kurs. Musikalisch gestaltet wurde das Dorffest vom Musikverein unter der Leitung von Kapellmeister Lukas Lahninger.

Der Höhepunkt des Dorffestes war die schon lange erwartet Präsentation des „HEIMATBUCH GSCHWANDT". Anwesend waren hunderte Bewohner von Gschwandt und die Ehrengäste Nationalrätin Bettina ZOPF, Landesrätin Michaela LANGER-WENINGER, Landtagsabgeordneter und Bgm. von Scharnstein Rudolf Raffelsberger, die Altbürgermeister von Gschwandt Hans KOTHMAYR und Franz WAMPL, Pfarrer Alois KAINBERGER und viele mehr. 

Nach der Begrüßung durch Bgm. Fritz STEINDL übernahmen die Moderatorinnen Ingrid HOLZINGER und Bernadett HUMMER das Mikrofon und führten in äußerst charmanter Weise durch das Programm. Musikalische Leckerbissen gab es zwischendurch vom Kirchenchor Gschwandt unter der Leitung von Anna-Maria HAUER und der Sängerrunde Gschwandt unter der Leitung von Eduard FRIEDRICH. Für den guten Ton verantwortlich war Konsulent Franz SCHINDLAUER.

Und dann wurde der Autor des Heimatbuches Gschwandt Edmund BRANDNER auf die Bühne gebeten. Ohne ihn wäre wohl das Meisterwerk mit mehr als 300 Seiten nicht zustande gekommen. Er bedankte sich bei den vielen Helfern im Hintergrund und betonte, dass es ohne das Team unter dem Hauptverantwortlichen VizeBgm. Mathias BUCHINGER kein Heimatbuch geben würde. Edmund Brandner gab eine Leseprobe und erntete tosenden Applaus. Für seine großartige Arbeit erhielt BRANDNER von Bgm. STEINDL das goldene Ehrenzeichen der Gemeinde Gschwandt und ein Geschenk als Dankeschön. Im Anschluss wurden einige Unterstützer des Buches vor den Vorhang geholt und ebenfalls mit einem signierten Heimatbuch, einen Blumenstrauß für die Damen, einem guten Wein für die Herren und Gutscheinen geehrt.

Es ist also vollbracht und mit großer Freude konnten sich die Bewohner von Gschwandt mit ihren erhaltenen Gutscheinen gleich das Heimatbuch vor Ort abholen. Edmund BRANDNER signierte das Buch auf Wunsch,  bis seine Finger glühten. Anschließend wurde das Dorffest gemütlich fortgesetzt. Der angekündigte Regen kam erst zu späterer Stunde. Eines wurde wieder klar,  Gschwandt ist und bleibt lebens- und liebenswert, ein Ort zum Wohlfühlen, ein Ort, in dem das funktionierende Dorfleben an erster Stelle steht.

Quelle: Peter Sommer  //  Fotocredit: ©Peter Sommer

Das könnte Sie interessieren!

Seewalchner Schmankerlmarkt - Der etwas andere Direktvermarktermarkt

11. 09. 2022 | Seewalchen am Attersee

Seewalchner Schmankerlmarkt - Der etwas andere Direktvermarktermarkt

Auf Initiative des Freizeit-Tourismusvereins Schörfling Seewalchen und der Marktgemeinde Seewalchen findet jeden ersten Freitag im Monat (von 14 bis 18 Uhr...

AIRPOWER22 begeistert 275.000 BesucherInnen

04. 09. 2022 | Freizeit

AIRPOWER22 begeistert 275.000 BesucherInnen

Von 02. bis 03. September fand die AIRPOWER22 unter dem Motto „Über den Wolken!“ bereits zum 10. Mal am Fliegerhorst Hinterstoisser in Zeltweg statt. Europ...

Welturaufführung „Vibes in the sky“ bei AIRPOWER22

28. 08. 2022 | Freizeit

Welturaufführung „Vibes in the sky“ bei AIRPOWER22

Einzigartiges Display von neun Alouette-III, drei PC-6, einem Eurofighter sowie einem AW169

Salzburger Bauernherbst 2022 dieses Jahr auch bundesländerübergreifend

10. 08. 2022 | Freizeit

Salzburger Bauernherbst 2022 dieses Jahr auch bundesländerübergreifend

Kulinarisches aus dem Bauerngartl und große Bräuche im Fokus, auch im Salzkammergut

Urlaub und Bier - Regionalität, Experimentierfreude und ein Schluck Heimat

09. 08. 2022 | Freizeit

Urlaub und Bier - Regionalität, Experimentierfreude und ein Schluck Heimat

Laut Bierkulturbericht ist für ein Viertel der Österreicher (23%) der Urlaub explizit eine Situation, in der Bier getrunken wird