Hotel Weißes Rössl als herausragenden Lehrbetrieb ausgezeichnet

Hotel Weißes Rössl als herausragenden Lehrbetrieb ausgezeichnet

Ineo Sonderaward für Hotel Weißes Rössl: v.l.n.r. WKO Bezirksstellenleiter Robert Oberfrank, Gudrun Peter – Geschäftsführerin Hotel Weißes Rössl und WK Gmunden Funktionärin Brigitte Stumpner

Ineo nennt sich die Auszeichnung der WKO Oberösterreich, die für Betriebe mit vorbildlichem Engagement in der Lehrlingsausbildung vergeben wird. Über einen Sonderaward in der Kategorie „Lehre und Migration“ konnte sich nun Gudrun Peter, Geschäftsführerin des Hotel Weißes Rössl in St. Wolfgang, freuen.

Stellvertretend für das Rössl-Team übernahm Peter die Auszeichnung aus den Händen von WK Gmunden Funktionärin Brigitte Stumpner. „Diese Auszeichnung zeugt vom hohen Engagement der Familie Peter in der Lehrlingsausbildung. Der beste Beweis dafür ist der aus Hamburg stammende Küchenchef Hermann Poll, der als ehemaliger Lehrling dieses Hauses heute selbst junge Menschen aus aller Herren Länder zu angehenden Spitzenköchen formt“, unterstrich Oberfrank die Ausbildungsqualität in seiner Laudatio. Nicht weniger als 15 Lehrlinge werden derzeit im Weißen Rössl in sechs verschiedenen Berufen ausgebildet. „Ein Schwerpunkt unserer Ausbildung liegt in unternehmensinternen Fortbildungen“, erklärt Gudrun Peter den Erfolg. So werden Vorbereitungskurse auf Sommelier- und Küchenmeisterkurse angeboten oder Workshops zu speziellen Themen wie „Exotische Früchte“.

„Das Weiße Rössl ist ein attraktiver und wichtiger Arbeitgeber in der Region“, weiß Robert Oberfrank, finden doch über 100 MitarbeiterInnen ganzjährig, zur Saisonspitze 140 MitarbeiterInnen in dem 3-Hauben-Betrieb einen Arbeitsplatz. Doch der Fachkräftemangel ist auch bei den Top-Betrieben ein Riesenthema. „Umso wichtiger ist es, junge Menschen für einen gastronomischen Lehrberuf zu begeistern und ihnen damit eine Grundlage für eine erfolgreiche berufliche Karriere zu bieten“, erklärt Geschäftsführerin Peter.

Die WKO Gmunden gratuliert nochmals sehr herzlich zum ineo-Sonderaward „Lehre und Migration“ und freut sich auf bestens ausgebildete Fachkräfte für die Hotellerie.

Quelle/Bild: © WKO Gmunden

Das könnte Sie interessieren!

100 Jahre Tischlerhandwerk & 30 Jahre Kastenfenster

21. 01. 2022 | WIRTSCHAFT

100 Jahre Tischlerhandwerk & 30 Jahre Kastenfenster

Seit 1921 steht das Familienunternehmen Kranz für ästhetische Baukultur, präzise Maßarbeit und stilechte Funktion. Im Bild: TM Ing. Barbara Kranz, Mag. Han...

Preis für Vorzeigeprojekte zur nachhaltigen Standortentwicklung geht in die zweite Runde

18. 01. 2022 | Wirtschaft

Preis für Vorzeigeprojekte zur nachhaltigen Standortentwicklung geht in die zweite Runde

Der #upperREGION-Award ist im Vorjahr erstmals vergeben worden: Das Siegerprojekt in der Kategorie Leerstand in Ortskernen war das Stefansplatzerl in St.St...

Genussland-Handelspartner setzen auf regionale Produkte

18. 01. 2022 | Wirtschaft

Genussland-Handelspartner setzen auf regionale Produkte

Agrar-Landesrätin Michaela Langer-Weninger (l.) und Genussland-Marketing-Geschäftsführer Josef Lehner (r.) zeichneten Familie Strasser mit einer goldenen G...

OÖ. Umweltressort unterstützt Österreichs größten Glasverpackungshersteller

17. 01. 2022 | Wirtschaft

OÖ. Umweltressort unterstützt Österreichs größten Glasverpackungshersteller

Umwelt und Klima-Landesrat Stefan Kaineder mit Klimaschutz-Ministerin Leonore Gewessler und DI Johann Eggerth, Leiter Vetropack Austria, beim Betriebsbesuc...

Grünes Wunder – Biomasse als Schlüssel zur Energiewende

15. 01. 2022 | Wirtschaft

Grünes Wunder – Biomasse als Schlüssel zur Energiewende

Der Holzvorrat in Oberösterreichs Wäldern steigt kontinuierlich, da mehr Holz nachwächst als genutzt wird. Agrar-Landesrätin Michaela Langer-Weninger verwe...