Karriereperspektiven für Junge in der Wissenschaft schaffen

Karriereperspektiven für Junge in der Wissenschaft schaffen

Das Urteil des Obersten Gerichtshofs hat gezeigt, dass es durchaus administrativen Nachholbedarf gibt. 

FH OÖ: Karriereperspektiven für junge Mitarbeiter*innen in der Wissenschaft schaffen

Die FH Oberösterreich hat im letzten Jahrzehnt mit den sogenannten Assistenzprofessuren den Aufbau eines akademischen Mittelbaus in Angriff genommen, wie er für den tertiären Sektor mit Universitäten und Hochschulen typisch ist. Der Vorteil gegenüber vorangegangenen Lösungen ist es, dass junge Mitarbeiter*innen in der Wissenschaft attraktive Karrieremöglichkeiten vorfinden. Die aus dem Jahr 2002 stammende Dienstordnung der FH Oberösterreich bildet diesen Weg nur unzureichend ab, weswegen sie sehr zeitnahe durch ein neues Modell ersetzt werden soll.

„Das Urteil des Obersten Gerichtshofs hat gezeigt, dass es durchaus administrativen Nachholbedarf gibt. Es schließt aber eine zeitliche Rückwirkung aus und hält auch fest, dass die FH Oberösterreich die bisherige Dienstordnung arbeitgeberseitig ersetzen kann“ sagt Dr. Gerald Reisinger, Präsident der FH Oberösterreich. Reisinger verweist auf das neue Dienstrecht, welches dem OGH-Urteil entspricht und kommenden Montag an alle Mitarbeiter*innen der FH Oberösterreich ausgesandt wird.

Der FH Oberösterreich-Präsident bedauert es, dass in den letzten Jahren mit dem Betriebsrat kein Konsens in dieser Sache erreicht werden konnte, hat aber alle adressierten Mitarbeiter*innen bereits zu Gesprächen eingeladen. Darin soll der Übertritt der Mitarbeiter*innen in das neue Schema gestaltet werden.

Das mit 1. März 2021 in Kraft tretende neue Dienstrecht bringt laut Gerald Reisinger „Verbesserungen bei den Gehältern und differenzierte Karrieremöglichkeiten mit innovativen Aspekten“. Ganz wesentlich ist dabei die Dissertationsförderung, die bei den Mitarbeiter*innen großen Anklang findet.

Quelle: Elisabeth Merta  //  Fotocredit: 

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Spatenstich für neues Campusgebäude in Ried

16. 05. 2021 | Wirtschaft

Spatenstich für neues Campusgebäude in Ried

Der Spatenstich für das Campusgebäude ist im Mai 2021 erfolgt; v.l.n.r.: Dipl.-Ing. Tobias Ziegelmeyer (Architekt, Firma Delta), Gerhard Gebetsberger (Verw...

Wirtschaftsstandort OÖ verliert einen Brückenbauer – WK-Direktor Hermann Pühringer verstorben

12. 05. 2021 | Wirtschaft

Wirtschaftsstandort OÖ verliert einen Brückenbauer – WK-Direktor Hermann Pühringer verstorben

ARCHIVBILD – v.l.: Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner mit dem nun verstorbenen Direktor der Wirtschaftskammer OÖ, Hermann Pühringer

OÖ wieder Nr. 1 bei Patentanmeldungen

12. 05. 2021 | Wirtschaft

OÖ wieder Nr. 1 bei Patentanmeldungen

Die Fa. MIBA zählt zu den forschungsstärksten Betrieben Österreichs - v.l.: Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner überreichte im Vorjahr ...

3 Mio. Euro Investition in neues Tennis-Leistungszentrum Mauthausen

11. 05. 2021 | Wirtschaft

3 Mio. Euro Investition in neues Tennis-Leistungszentrum Mauthausen

v.l.: Wirtschafts- und Sport-Landesrat Markus Achleitner, Initiator und Vorstand Andreas Pilsl, Staatsmeister Dominic Weidinger, Gemeinde-Landesrätin Birgi...

FremdenführerInnen-Lehrgang im WIFI Bad Ischl

10. 05. 2021 | Wirtschaft

FremdenführerInnen-Lehrgang im WIFI Bad Ischl

- Kulturhauptstadt 20204 rückt näher. Wifi bietet fachliche Qualifikation mit Lehrgang zum/zur Fremdenführer*in.