Landesrat Achleitner: Wick-Stiftung startet am 3. August mit voraussichtlich 41 Teilnehmer/innen

Landesrat Achleitner: Wick-Stiftung startet am 3. August mit voraussichtlich 41 Teilnehmer/innen

Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner: „Die Sonnenschutzsparte Kosmos wird am Standort Vorchdorf weitergeführt – Wick-Stiftung beginnt mit Orientierungsphase“

„Der Stiftungsträger – das Qualifizierungsnetzwerk des WIFI (Q-Net) – hat bereits seín Stiftungskonzept dem AMS OÖ vorgelegt. Ab 3. August startet damit die Insolvenzstiftung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des insolventen Vorchdorfer Fensterherstellers Wick. Aus den ursprünglich 200 Interessenten gibt es nun einen Teilnehmerkreis von voraussichtlich 41 Personen. Die Stiftungsteilnehmer werden nun mit Qualifizierungsmaßnahmen dabei unterstützt, wieder in Beschäftigung zu kommen“, erklärt Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner. „Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Stiftung beginnt jetzt eine Orientierungsphase, bei der abgeklärt wird, welche Weiterqualifizierungen für einen Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt erforderlich und sinnvoll sind. Danach starten im Herbst die Qualifizierungsprogramme. Die Kosten für die Insolvenzstiftung übernehmen Land OÖ und AMS OÖ“, erläutert Landesrat Achleitner. „Zusätzlich hat das Land OÖ mit heurigem Jahr für Stiftungsteilnehmer den monatlichen Qualifizierungsbonus von 98 Euro auf 198 Euro erhöht hat, um den teilnehmenden Personen auch längerfristige Ausbildungen in finanzieller Hinsicht zu erleichtern“, so LR Achleitner.

„Weitere 80 ehemalige Wick-Mitarbeiter/innen können auf ihrem Arbeitsplatz verbleiben. Kosmos-Sonnenschutz als bisher eigenständiger Bereich von Wick wurde bekanntlich vom Fensterhersteller Actual aus Ansfelden übernommen, alle 80 Arbeitsplätze bei Kosmos-Sonnenschutz bleiben erfreulicherweise erhalten“, betont Landesrat Achleitner.

Produktionsstätte von Kosmos-Sonnenschutz bleibt in Vorchdorf

„Die Produktionsstätte von Kosmos-Sonnenschutz bleibt am Standort Vorchdorf“, kündigt Actual-Geschäftsführer Herwig Ganzberger an. „Die Produktion ist ohne Unterbrechung weitergelaufen. Ab August wird das Unternehmen auch offiziell als Kosmos Sonnenschutz GmbH als eigenständiger Betrieb im Eigentum von Actual fortgeführt. Kosmos ist eine wichtige Ergänzung für unser Unternehmen, denn Sonnenschutz hat großes Potenzial. Wir planen daher auch Investitionen in Höhe von 5 Millionen Euro“, so GF Ganzberger.

Quelle: Land OÖ  //  Fotocredit: Land OÖ, ©Sabrina Liedl

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Gutes Fahrgastergebnis bei OÖ. Regionalbahnen

07. 08. 2020 | Wirtschaft

Gutes Fahrgastergebnis bei OÖ. Regionalbahnen

Die Rettung der Regionalbahnen macht sich bezahlt. Im vergangenen Jahr waren 3,2 Millionen Fahrgäste mit den privaten oö. Regionalbahnen unterwegs. Mit der...

Jede vierte Patentanmeldung kommt aus Oberösterreich

05. 08. 2020 | Wirtschaft

Jede vierte Patentanmeldung kommt aus Oberösterreich

Bergsmann: „Die ideenreichsten und innovativsten Unternehmen sind in Oberösterreich zu Hause“

Mega-Finanzpaket schnell ausrollen, um die Konjunktur anzukurbeln

03. 08. 2020 | Wirtschaft

Mega-Finanzpaket schnell ausrollen, um die Konjunktur anzukurbeln

Im Bild von links: LR Markus Achleitner, BM Karoline Edtstadler, WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer 

Die Versorgungssicherheit muss erhalten bleiben

02. 08. 2020 | Wirtschaft

Die Versorgungssicherheit muss erhalten bleiben

Spitzbart: „Versorgungssicherheit und Energiekosten sind gerade jetzt für die oberösterreichische Industrie bedeutende Faktoren“

Verlängerung der Kurzarbeit sichert Standort und Beschäftigung nachhaltig ab

02. 08. 2020 | Wirtschaft

Verlängerung der Kurzarbeit sichert Standort und Beschäftigung nachhaltig ab

WKOÖ-Präsidentin Hummer: „Trotz aller Herausforderungen sind wir auf einem guten Weg, diese Krise mit vereinten Kräften zu überwinden!“