Landesregierung beschließt möglichen Verzicht auf Verzugszinsen und Mahnspesen bei Zahlungsverzug

Landesregierung beschließt möglichen Verzicht auf Verzugszinsen und Mahnspesen bei Zahlungsverzug

Landesregierung beschließt Möglichkeit, auf Verzugszinsen und Mahnspesen bei Zahlungsverzug in Zusammenhang mit Auswirkungen des Corona-Virus zu verzichten

Die gestrige Sitzung der Oö. Landesregierung wurde erstmals als Videokonferenz durchgeführt. Dabei wurde beschlossen, dass das Land aus Rücksicht auf die derzeit vorherrschende Ausnahmesituation, auf die Vorschreibung von Verzugszinsen und Mahnspesen verzichtet. Dies betrifft insbesondere die Rückzahlung von Wohnbauförderungsdarlehen, aber etwa auch Kostenbeträge für Musikschulgebühren. 

„Die Menschen haben derzeit genug Sorgen um ihre Angehörigen, um ihren Arbeitsplatz und um die Frage, wie es weitergeht. Wenn dann auch noch ein Mahnschreiben ins Haus flattert, das mit Mehrkosten verbunden ist, steigt der Druck, und das ist nicht notwendig! Wir haben uns daher darauf verständigt, bei ausstehenden Zahlungen, wie etwa Rückzahlungen von Wohnbauförderungsdarlehen, auf die Vorschreibung von Mahnspesen und Verzugszinsen zu verzichten“, erklären Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer und sein Stellvertreter Dr. Manfred Haimbuchner.

Dass die Regierungssitzung erstmals in Form einer Videokonferenz abgehalten wurde, wurde als notwendige und selbstverständliche Maßnahme von allen Regierungsmitgliedern begrüßt.

„Gerade in einer Krisenzeit, in der wir uns derzeit befinden, ist es entscheidend, dass die Handlungsfähigkeit einer Regierung in jeder Situation gewährleistet ist. Gleichzeitig geht die Oö.Landesregierung mit dieser Maßnahme mit gutem Beispiel voran und reduziert, die sozialen Kontakte auf ein Mindestmaß“, erklärt dazu Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer. 

Neben einer eingehenden Erörterung der aktuellen COVID-19-Stituation wurden bei dieser Regierungssitzung sämtliche Maßnahmen dargestellt und besprochen, die in den letzten Tagen durch die Regierungsmitglieder in ihren jeweiligen Verantwortungsbereichen gesetzt wurden.

Quelle: Land OÖ  //(  Fotocredit: Symbolfoto

Das könnte Sie interessieren!

Bundeskanzler Sebastian Kurz - Mund-Nasen-Schutz wird Pflicht

30. 03. 2020 | Politik

Bundeskanzler Sebastian Kurz - Mund-Nasen-Schutz wird Pflicht

"Auch nach 2 Wochen Notbetrieb stehen wir erst am Beginn eines Marathons. Es ist unsere Aufgabe, ehrlich zu sein. Es ist ein großes Problem, dass es nach w...

Meldung von Infizierten in der Gemeinde - endlich Klarheit

30. 03. 2020 | Politik

Meldung von Infizierten in der Gemeinde - endlich Klarheit

Nachdem es seitens einer Bürgermeisterplattform Kritik an der Information des Landes bezüglich der Fallzahl von COVID 19-Infizierten in Gemeinden gegeben h...

LH Stelzer kündigt verstärke Polizeikontrollen und weitere Maßnahmen für das Salzkammergut an

30. 03. 2020 | Politik

LH Stelzer kündigt verstärke Polizeikontrollen und weitere Maßnahmen für das Salzkammergut an

LH Stelzer: „Stehen wir das jetzt gemeinsam durch, dann können wir nach einer Phase des Verzichts unsere wunderschöne Landschaft wieder in vollen Zügen gen...

Landeshauptmann-Stv. Haimbuchner: „Corona-Wohnkostenhilfe kann ab jetzt beantragt werden“

30. 03. 2020 | Politik

Landeshauptmann-Stv. Haimbuchner: „Corona-Wohnkostenhilfe kann ab jetzt beantragt werden“

Antragsformulare unter www.wohnfuehlland.at – Unbürokratische, direkte Soforthilfe für Oberösterreich

Betriebsräte sind verlässliche Partner - auch in Krisenzeiten

28. 03. 2020 | Politik

Betriebsräte sind verlässliche Partner - auch in Krisenzeiten

Pöttinger begrüßt Regelung für Betriebsratswahlen während der Coronakrise – weitere zeitliche Ausweitung notwendig