Medaillenjubel für Special Olympics-Athlet*innen aus dem Bezirk Vöcklabruck

Medaillenjubel für Special Olympics-Athlet*innen aus dem Bezirk Vöcklabruck

Das Schwimmteam der Lebenshilfe-Werkstätte Vöcklamarkt holte insgesamt 20 Medaillen

17 Athlet*innen der Lebenshilfe Oberösterreich aus den Werkstätten Vöcklamarkt und Regau holten bei den Special Olympics Sommerspielen im Burgenland insgesamt 26 Medaillen. „Die Leistungen waren unfassbar gut“, freuen sich die Trainer*innen.

Die Schwimmer*innen aus der Lebenshilfe-Werksätte Vöcklamarkt holten sieben Gold-, acht Silber- und fünf Bronzemedaillen sowie zwei Vize-Staatsmeister-Titel. Die MATP Athlet*innen (Motor Activity Training Program - Sportprogramm für Menschen mit hohem bzw. höchstem Förderbedarf) erzielten eine Silber- und drei Bronzemedaillen. Den Medaillenspiegel komplettiert Dominik Altmann aus der Werkstätte Regau, der eine Silber- und eine Goldmedaille im Tennis holte. Gleichzeitig wurden die Ergebnisse als Staatsmeisterschaft gewertet, Altmann ist daher nun auch doppelter Staatsmeister.

Medaillen sind für die routinierten Special Olympics Athlet*innen der Werkstätte Vöcklamarkt ja schon beinahe selbstverständlich, doch diesmal wuchsen sie über sich hinaus. So gelang es etwa Schwimmerin Martina Zoister zum ersten Mal nach 20 Jahren Training einen Schlusssprint hinzulegen und so eine Goldmedaille zu erkämpfen. Ebenso errang Leopold Hollerweger über 50 Meter Freistil die Goldmedaille – eine ganze besondere Leistung für ihn: Er war sein erster Antritt bei einer Schwimmdisziplin ohne Schwimmhilfe. Auch für MATP- Athletin Bernadette Hemetsberger gibt’s viel Lob von ihrem Trainer Stefan Spießberger: „Sie wird von Jahr zu Jahr immer schneller und überholt mit ihrem Rollator mittlerweile Fußgänger.“

Große Emotionen
Zum ersten Mal in der 22-jährigen Geschichte des Schwimmteams „Brücken bauen“ der Lebenshilfe-Werkstätte erzielten alle eine Medaille im Staffelbewerb. Auch bei den Einzelwertungen glänzten die Schwimmer*innen der Lebenshilfe. „Es ging wirklich um Zehntel- und Hundertstelsekunden in den Bewerben und wir wurden so toll angefeuert, dass der Ehrgeiz so richtig erwacht ist“, berichtet Trainerin Lioba Zimansky.

Auch bei den MATP Athlet*innen holte jede*r Teilnehmer*in der Lebenshilfe-Werkstätte Vöcklamarkt eine Medaille – auch wenn es manchmal nur die hölzerne Variante für die Plätze ab 4 war. „Jeder freut sich über dieses Andenken an die Bewerbe“, sagt Stefan Spießberger. Schließlich heißt es bei Special Olympics: „Lass mich gewinnen. Und wenn ich nicht gewinnen kann, dann lasst es mich mutig versuchen.“

Über die Special Olympics Sommerspiele 2022 im Burgenland
Special Olympics ist die weltweit größte Organisation für Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung und bietet 4,5 Millionen Athlet*innen in knapp 190 Ländern sowohl Training als auch sportliche Wettkämpfe. Nationale Spiele werden immer abwechselnd im Zweijahres-Rhythmus ausgetragen (Winter/Sommer). Bei den 8. Nationalen Special Olympics Sommerspiele 2022 waren rund 1.800 Sportler*innen, 800 Volunteers und 600 Trainer*innen aus ganz Österreich dabei und es haben auch einige kleinere internationale Delegationen teilgenommen. An vier Bewerbstagen wurden 15 Sportarten ausgetragen: Boccia, Bowling, Fußball, Golf, Judo, Leichtathletik, Powerlifting (Gewichtheben), Radsport, Reiten, Schwimmen, Stocksport, Tanzsport, Tennis, Tischtennis und MATP (Motor Activity Training Program - Sportprogramm für Menschen mit hohem bzw. höchstem Förderbedarf). Zusätzlich wurden den Besten in jeder Sportart der Titel „Österreichischer Meister“ verliehen. Von der Lebenshilfe Oberösterreich errangen über 120 Sportler*innen in elf Sportarten knapp 100 Medaillen (30x Gold, 27 x Silber, 35x Brone) und acht Staatsmeister- sowie sechs Vize-Staatsmeister-Titel. Die nächsten Nationalen Winterspiele werden 2024 in Graz und einem zweiten Austragungsort in der Obersteiermark abgehalten.

Vöcklamarkt: 24 MedaillenMATP1 Silber 3 Bronze
 Schwimmen7 Gold
8 Silber
5 Bronze
2 Vize-Staatsmeister
Regau: 2 MedailleTennis1 Gold
1 Silber
2 Staatsmeister-Titel

 

Quelle, Fotocredit: Lebenshilfe OÖ

Das könnte Sie interessieren!

Radsport - Gmundnerin Lea Bergthaler wird Österreichische Meisterin auf der Bahn

05. 08. 2022 | Sport

Radsport - Gmundnerin Lea Bergthaler wird Österreichische Meisterin auf der Bahn

„Es war ein richtig schöner Tag heute. Es hat richtig viel Spaß gemacht und ich bin überglücklich mit der Leistung“, schilderte die Gmundnerin ihre Eindrüc...

Sieg verteidigt - Fun-Triathlon am Langbathsee

02. 08. 2022 | Sport

Sieg verteidigt - Fun-Triathlon am Langbathsee

Fototext (v.l.n.r.): Fun-Triathlon-Erfinder Herbert Scheichl mit den Siegern Martina Hahn und Günther Neuber sowie LC-Vizepräsident Klaus Kasparet

Donner / Slivon holen U21-EM Silber

27. 07. 2022 | Sport

Donner / Slivon holen U21-EM Silber

Rosa Donner und Sebastian Slivon eroberten bei der 470er Junioren Europameisterschaft im portugiesischen Vilamoura die U21-Silbermedaille. Die beiden Talen...

23. Innenstadtkriterium - Wels erlebt am 27. Juli 2022 ein Radsportspektakel

24. 07. 2022 | Sport

23. Innenstadtkriterium - Wels erlebt am 27. Juli 2022 ein Radsportspektakel

Wels wird heuer am 27. Juli zur Radsporthauptstadt Österreichs. Beim 23. Welser Innenstadtkriterium werden auf dem neu gestalteten Kaiser-Josef-Platz in We...

Goldenes Verdienstzeichen des Landes OÖ für Oliver Glasner

12. 07. 2022 | Sport

Goldenes Verdienstzeichen des Landes OÖ für Oliver Glasner

LH Thomas Stelzer, Oliver Glasner, Michael Angerschmid, Ronald Brunmayr und LR Markus Achleitner