Neues Konrad Lorenz-Forschungs-Center im Wildpark Grünau stärkt Wissenschaft & Region

Neues Konrad Lorenz-Forschungs-Center im Wildpark Grünau stärkt Wissenschaft & Region

V.l.: Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner, Ing. Johann Vielhaber, Präsident Betreiberverein Cumberland Wildpark Grünau, Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer, Prof.in Dr.in Sonia Kleindorfer, Leiterin der Konrad Lorenz Forschungsstelle, Landeshauptmann-Stv. Dr. Manfred Haimbuchner und Bernhard Lankmaier, Geschäftsführer Cumberland Wildpark Grünau

„Die Konrad Lorenz Forschungsstelle der Universität Wien und der Cumberland Wildpark Grünau haben schon bisher eine enge Zusammenarbeit mit beiderseitigem Nutzen gepflegt. Diese Partnerschaft wird nun weiter ausgebaut, indem der ehemalige Wirtschaftshof des Wildparks Grünau zu einem Open Science Center der Konrad Lorenz Forschungsstelle ausgebaut wird. Das wird nicht nur zusätzliche Impulse für die Wissenschaft, sondern auch für den Wildpark und die gesamte Region bringen“, zeigen sich Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer, Landeshauptmann-Stv. Dr. Manfred Haimbuchner und Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner erfreut. 

Das ist auch ein wichtiges Signal gerade auch zum 50-Jahr-Jubiläum der Forschungsstelle, die nach wie vor engagiert Verhaltensforschung im Sinne des Nobelpreisträgers Konrad Lorenz betreibt. Das Land OÖ unterstützt das Projekt mit 1,2 Mio. Euro aus dem Wissenschaftsressort“, unterstreichen LH Stelzer, LH-Stv. Haimbuchner und LR Achleitner.

Das neue Open Science Center der Konrad Lorenz Forschungsstelle wird sich im Cumberland Wildpark Grünau befinden. Es soll zum zentralen Ort für die praktische Beteiligung und das öffentliche Engagement für Natur und Wissenschaft in der Region werden. So sollen dort unter anderem weiterhin die KinderUni und die Science Holidays unterstützt werden. Neben der Schaffung von Raum für die Open-Science-Aktivitäten wird das neue Gebäude auch die Möglichkeit bieten, zusammen mit dem seit 2021 bestehenden Forschungszentrum der Konrad Lorenz Forschungsstelle neben dem Wildpark Grünau nationale und internationale Konferenzen mit parallelen Symposien abzuhalten.

Quelle: Land OÖ  //  Fotocredit: © Land OÖ/Max Mayrhofer

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Junge Forschung für die landwirtschaftliche Praxis

19. 12. 2023 | Wirtschaft

Junge Forschung für die landwirtschaftliche Praxis

Auszubildende der Bioschule-Schlägl beim Hackversuch im Bio-Maisanbau

Oö. Pioniere der Energiewende mit dem Energie Star 2023 ausgezeichnet

06. 12. 2023 | Wirtschaft

Oö. Pioniere der Energiewende mit dem Energie Star 2023 ausgezeichnet

Preisträger Kategorie „Energiewende Industrieproduktion“: Berglandmilch-Werk Feldkirchen bei Mattighofen – v.l.: Wirtschafts- und Energie-Landesrat Markus ...

"Bei der Lebensmittelsicherheit können wir uns keinen Fachkräftemangel leisten"

02. 12. 2023 | Wirtschaft

"Bei der Lebensmittelsicherheit können wir uns keinen Fachkräftemangel leisten"

v.l.: Landesveterinärdirektor Thomas Hain, FSU-Asisstent Bernd Breitenberger und Agrar-Landesrätin Michaela Langer-Weninger

Energieforschung in OÖ wird mit neuer Stiftungsprofessur weiter intensiviert

01. 12. 2023 | Wirtschaft

Energieforschung in OÖ wird mit neuer Stiftungsprofessur weiter intensiviert

v.l.: Univ.-Prof. Dr. Johannes Reichl und Wirtschafts- und Energie-Landesrat Markus Achleitner, Präsident des Energieinstitut an der JKU Linz, und Dr. Robe...

Raffi Gasselseder auch beim Bundeslehrlingswettbewerb erfolgreich

27. 11. 2023 | Wirtschaft

Raffi Gasselseder auch beim Bundeslehrlingswettbewerb erfolgreich

Top-Ausbildung trägt Früchte – Vizestaatsmeister Raffael Gasselseder mit Chef Herwig Besendorfer und Ausbilder Jürgen Haischberger (v.l.n.r.)