OÖ Job Week - Jetzt Frühbucherbonus nutzen

OÖ Job Week - Jetzt Frühbucherbonus nutzen

Mit der OÖ Job Week zum Traumjob 

Die OÖ Job Week geht im kommenden Jahr von 18. bis 22. März in die nächste Runde und Betriebe, die an einer Teilnahme interessiert sind, können sich bereits auf jobweek.at anmelden. Für schnell entschlossene Unternehmen gibt es einen Frühbucherbonus. „Wer bis 30. November 2023 schon dabei ist, bekommt die Teilnahmegebühr um 30 Prozent reduziert“, rät Martin Ettinger, Bezirksstellenobmann der WKO Gmunden, zur raschen Anmeldung.

Informationen vor Ort

„Die OÖ Job Week ist ein zusätzliches Instrument, um dem Arbeits- und Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Sie ist eine Ergänzung zu den regionalen Ausbildungs- und Berufsmessen, damit sich Arbeit und Lehrstellensuchende direkt vor Ort ein Bild vom Betrieb machen können. Das Besondere dabei ist, dass man in ungezwungener Atmosphäre Gespräche führen und Fragen stellen kann“, erläutert der Bezirksstellenleiter der WKO Gmunden, Robert Oberfrank. 

Er ist auch der   Meinung, dass dieses Format an Bedeutung gewinnt: „Die Konjunkturlage trübt sich ein und das wirtschaftliche Umfeld wird schwieriger - für die Betriebe Gelegenheit Top-Mitarbeiter zu bekommen. Der Arbeitsmarkt wird dynamischer werden und die OÖ Job Week wird helfen, schnell und unbürokratisch Arbeitgeber und Arbeitnehmer zusammenzubringen.“ Ettinger fügt hinzu: „Jeder Betrieb, ob klein oder groß, kann bei der Woche der Berufswahl mitmachen und ganz nach seinen Möglichkeiten eine oder mehrere Veranstaltungen in seinem Unternehmen anbieten.“

Toolbox und Schoolbox

Als Unterstützung wird den teilnehmenden Betrieben nach der Registrierung auf der Homepage jobweek.at eine OÖ Job Week Toolbox zur Verfügung gestellt. Darin sind praktische Beispiele sowie übersichtliche Checklisten für verschiedene Veranstaltungsformate aufgelistet. Außerdem enthält die Toolbox Tipps für eine erfolgreiche Teilnahme an der Woche der Berufswahl und Vorlagen für Inserate, Medienberichte oder Postings. „Damit wird den Unternehmen viel Vorbereitung abgenommen und sie können gleich loslegen,“ erklärt Robert Oberfrank das anwenderfreundliche Online-Tool.

Für den Berufsorientierungsunterricht wurde eine OÖ Job Week Schoolbox entwickelt, um die Lehrkräfte zu unterstützen. Darin sind viele Tipps zur Einbindung der OÖ Job Week in den Unterricht. Die Schoolbox setzt sich aus Beispielen zur Vor- und Nachbereitung sowie Arbeitsblättern zusammen, damit die Jugendlichen bestmöglich auf die Teilnahme an der OÖ Job Week vorbereitet sind.

„Nutzen Sie die Chance und melden Sie sich jetzt an! Je mehr Betriebe mitmachen, umso größer ist der gemeinsame Erfolg für Arbeitnehmer und Arbeitgeber“, sind Ettinger und Oberfrank überzeugt.


Detaillierte Informationen auf jobweek.at

Quelle: Prommberger  //  Fotocredit: ©Werbeagentur Die Gipfelstürmer
 

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Junge Forschung für die landwirtschaftliche Praxis

19. 12. 2023 | Wirtschaft

Junge Forschung für die landwirtschaftliche Praxis

Auszubildende der Bioschule-Schlägl beim Hackversuch im Bio-Maisanbau

Neues Konrad Lorenz-Forschungs-Center im Wildpark Grünau stärkt Wissenschaft & Region

14. 12. 2023 | Wirtschaft

Neues Konrad Lorenz-Forschungs-Center im Wildpark Grünau stärkt Wissenschaft & Region

V.l.: Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner, Ing. Johann Vielhaber, Präsident Betreiberverein Cumberland Wildpark Grünau, Landeshauptmann...

Oö. Pioniere der Energiewende mit dem Energie Star 2023 ausgezeichnet

06. 12. 2023 | Wirtschaft

Oö. Pioniere der Energiewende mit dem Energie Star 2023 ausgezeichnet

Preisträger Kategorie „Energiewende Industrieproduktion“: Berglandmilch-Werk Feldkirchen bei Mattighofen – v.l.: Wirtschafts- und Energie-Landesrat Markus ...

"Bei der Lebensmittelsicherheit können wir uns keinen Fachkräftemangel leisten"

02. 12. 2023 | Wirtschaft

"Bei der Lebensmittelsicherheit können wir uns keinen Fachkräftemangel leisten"

v.l.: Landesveterinärdirektor Thomas Hain, FSU-Asisstent Bernd Breitenberger und Agrar-Landesrätin Michaela Langer-Weninger

Energieforschung in OÖ wird mit neuer Stiftungsprofessur weiter intensiviert

01. 12. 2023 | Wirtschaft

Energieforschung in OÖ wird mit neuer Stiftungsprofessur weiter intensiviert

v.l.: Univ.-Prof. Dr. Johannes Reichl und Wirtschafts- und Energie-Landesrat Markus Achleitner, Präsident des Energieinstitut an der JKU Linz, und Dr. Robe...