Politik fordert - Bund muss Sportvereine und Sportstätten mit einem „NPO-Fonds Energie“ unterstützen

Politik fordert - Bund muss Sportvereine und Sportstätten mit einem „NPO-Fonds Energie“ unterstützen

Gemeinsamer Appell an den Bund, auch die Sportvereine aufgrund der stark steigenden Energiekosten zu unterstützen: Die Wirtschafts- und Sport-Landesräte von Oberösterreich und Niederösterreich, Markus Achleitner und Jochen Danninger

Die Sportvereine stehen sprichwörtlich unter Strom: Die enormen Energiekosten sowie die gewaltigen Steigerungen bei Strom, Heizung und Treibstoff bereiten den Vereinen, Verbänden und Sporteinrichtungen heftiges Kopfzerbrechen. 

„Wir appellieren daher eindringlich an den Bund und an Sportminister Werner Kogler, ein bundesweites Hilfspaket aufzustellen. Einen NPO-Fonds Energie einzurichten, ist ein Gebot der Stunde“, bekräftigen die Wirtschafts- und Sport-Landesräte Markus Achleitner (Oberösterreich) und Jochen Danninger (Niederösterreich). 

Der „NPO-Fonds Energie“ sollte angelehnt an den „NPO-Fonds Corona“ gestartet werden und für den Sport die hohen Energiekosten und Teuerungen abfedern. Gerade in diesem Bereich seien die hohen Kostensteigerungen sehr leicht nachweisbar und insbesondere mit Blick auf die anstehenden Herbst- und Wintermonate äußerst besorgniserregend.
 

„Der NPO-Fonds für Corona war ein enorm wichtiger Schutzschirm für die Vereine, Verbände und Sporteinrichtungen, ohne den viele Vereine die schwierige Zeit nicht meistern hätten können. Alleine in Oberösterreich und in Niederösterreich erhielten die Sport-Vereine zusammen mehr als 45 Millionen Euro aus diesem Topf. Es braucht auch nunmehr wieder eine nachhaltige Unterstützung, um den hunderttausenden Ehrenamtlichen im Sport, die täglich für den Erhalt des Sports arbeiten, unter die Arme zu greifen“, so die Landesräte Achleitner und Danninger.


LR Achleitner und LR Danninger appellieren aber auch an die Vereine und Verbände, selbst im Bereich Energiesparen und Klimaschutz alles Mögliche auszuschöpfen und Maßnahmen zu setzen. „Es sind viele kleine Maßnahmen, die in Summe ein hohes Einsparungspotenzial mit sich bringen. Die Unterstützung auf der einen Seite, aber auch viele Energiesparmaßnahmen auf der anderen Seite. Diesen Doppelpass brauchen wir und da können alle einen Beitrag leisten“, verweist Landesrat Achleitner auf die eben vorgestellte OÖ Energiesparbroschüre, die an alle Oberösterreicher/innen geht und natürlich auch für das Energiesparen im Verein ganz wesentliche Tipps enthält. „Unsere Vereine legen bereits einen starken Fokus bei der effizienten Energienutzung. Allein heuer wurden bereits 24 Sportanlagen mit energieeffizienter LED-Beleuchtung ausgestattet, um Strom zu sparen. Aufgrund der hohen Energiekosten wird quasi jede Kilowattstunde kritisch hinterfragt, bevor sie von den Sportvereinen verbraucht wird“, ergänzt Landesrat Danninger.

Quelle: Land OÖ   //  Fotocredit: ©Gerald Lechner

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Paris, wir kommen - Die nächsten fünf oö. Gemeinden starten durch in Richtung Klimaneutralität

28. 11. 2022 | Politik

Paris, wir kommen - Die nächsten fünf oö. Gemeinden starten durch in Richtung Klimaneutralität

Mag. Norbert Rainer (Geschäftsführer Klimabündnis OÖ), Umwelt- und Klima-Landesrat Stefan Kaineder, DIin Dr.in Uli Feichtinger (Vizebürgermeisterin Gmunden...

Oberösterreich feiert seine Landeshymne

28. 11. 2022 | Politik

Oberösterreich feiert seine Landeshymne

LH Thomas Stelzer mit dem originalen Landesgesetzblatt, mit dem der „Hoamatgsang“ damals offiziell zur oö.Landeshymne erklärt wurde.

Konkrete Maßnahmen gegen Ressourcenverschwendung

27. 11. 2022 | Politik

Konkrete Maßnahmen gegen Ressourcenverschwendung

Landesrat Stefan Kaineder und Bundesministerin Leonore Gewessler im Gespräch mit Mitarbeitern des Vereins zur Förderung von Arbeit und Beschäftigung

 Land OÖ präsentiert weitere finanzielle Entlastungen für Oberösterreichs Gemeinden & Städte

27. 11. 2022 | Politik

Land OÖ präsentiert weitere finanzielle Entlastungen für Oberösterreichs Gemeinden & Städte

56 Millionen Euro Paket: 40 Millionen Euro um steigende Spitalskosten abzufedern – 16 Mio. Euro für Gemeindeprojekte

Welttag gegen Frauengewalt - Nur schwache Männer schlagen Frauen

25. 11. 2022 | Politik

Welttag gegen Frauengewalt - Nur schwache Männer schlagen Frauen

Winzig fordert - Jetzt Gesetzeslücken beim Rechtsschutz schließen -  Europäische Kampagne zur Bewusstseinsbildung