Radfahrerin stürzte schwer

Radfahrerin stürzte schwer

Eine 26-jährige Radfahrerin prallte ungebremst gegen Leitschiene

Eine 26-Jährige aus Wien fuhr am 28. Juni 2020 gegen 9:15 Uhr mit ihrem Fahrrad auf der L1284, Kronberg Landesstraße im Gemeindegebiet von Straß im Attergau bergab Richtung Wildenhag. Hinter ihr fuhr ihr 24-jähriger Lebensgefährte ebenfalls mit dem Fahrrad. Vor einer 180 Grad Kurve fuhr sie ungebremst gegen die im Kurvenbereich angebrachte Leitschiene. Die Wienerin, die keinen Fahrradhelm trug, wurde schwer verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber Martin 3 in das Klinikum Wels geflogen werden.

Quelle: LPD OÖ  //  Fotocredit: Symbolfoto

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Vorsicht vor "modernen Heiratsschwindlern"

07. 07. 2020 | Blaulicht

Vorsicht vor "modernen Heiratsschwindlern"

Wiederum wurden zwei Frauen Opfer von modernen Heiratsschwindlern, wobei sich die Täter jeweils durch Vortäuschung von Liebe Geld in der Höhe von mehreren ...

Von eigenem Traktor überrollt

06. 07. 2020 | Blaulicht

Von eigenem Traktor überrollt

Eine 53-Jährige aus dem Bezirk Gmunden wurde bei landwirtschaftlichen Arbeiten von ihrem eigenen Traktor überrollt 

Brutaler Überfall nach 10 Jahren geklärt

06. 07. 2020 | Blaulicht

Brutaler Überfall nach 10 Jahren geklärt

Nach intensiven kriminalpolizeilichen Ermittlungen im In- und Ausland durch Beamte des Landeskriminalamtes OÖ in Zusammenarbeit mit dem Bundeskriminalamt u...

Schwerer Unfall bei Überholmanöver

05. 07. 2020 | Blaulicht

Schwerer Unfall bei Überholmanöver

Ein 55-jähriger Motorradlenker aus dem Bezirk Vöcklabruck überholte die Kolonne und kollidierte mit einem Pkw

Wer kennt diese Personen oder hat diese Szene gefilmt - Polizei sucht Zeugen

05. 07. 2020 | Blaulicht

Wer kennt diese Personen oder hat diese Szene gefilmt - Polizei sucht Zeugen

OÖ/Ried-Die Polizei veröffentlicht ein Foto, das den Täter mit seiner weiblichen Begleitung direkt nach der Tat zeigt und bittet um Mithilfe