Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer: „Kostenersatz für Testungen von 24-Stunden-Betreuer/innen möglich“

Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer: „Kostenersatz für Testungen von 24-Stunden-Betreuer/innen möglich“

Aufgrund der Corona-Einreisebestimmungen müssen 24-Stunden-Betreungskräfte aus dem Ausland einen negativen COVID-Test vorlegen. 

Die Kosten für diese Testungen werden zum Teil von betreuungsbedürftigen Personen bzw. deren  Angehörigen bezahlt. Bund und Länder haben sich deshalb geeinigt, dass es dafür einen Kostenersatz geben soll. Für inländische Testungen, welche ab 1. März durchgeführt wurden, beträgt der Kostenersatz 85 Euro. Für ausländische Testungen werden ebenfalls ab 1. März maximal 60 Euro übernommen. Das Sozialressort des Landes Oberösterreich stellt dafür 3,1 Millionen Euro aus Bundesmitteln zur Verfügung. 

„Die Betroffenen dürfen nicht auf den Mehrkosten durch die Testungen sitzen bleiben. Mit der Kostenübernahme unterstützen wir die Familien und tragen dazu bei, dass die Versorgung der pflege- und betreuungsbedürftigen Personen in Oberösterreich sichergestellt wird“, betont Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer. 

Anträge können ausschließlich von betreuten Personen oder deren Angehörigen gestellt werden, wenn deren Hauptwohnsitz in Oberösterreich liegt. Die Abwicklung und Auszahlung des Kostenersatzes erfolgt durch die Wirtschaftskammer OÖ. Das Land OÖ vergütet die Kosten in Form einer Förderung. Grundsätzlich gilt die Kostenübernahme pro Betreuungskraft einmal im Monat.

Förderanträge sind ab Mittwoch, 16. September 2020 auf der Seite www.daheimbetreut.at abrufbar.

Nähere Informationen

Quelle: Land OÖ // Fotc: Symbolbild

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Jonas, Jana und Laura holten ihren Opa zurück ins Leben

28. 09. 2020 | Gesundheit

Jonas, Jana und Laura holten ihren Opa zurück ins Leben

„Ich bin stolz auf meine Enkel. Dank ihnen kann ich mein Leben wieder voll genießen“ freut sich Ludwig Veit aus Klaffer (Bez. Rohrbach). 

OÖ. Rotes Kreuz sucht Blutplättchen-Spender

24. 09. 2020 | Gesundheit

OÖ. Rotes Kreuz sucht Blutplättchen-Spender

Die Blutzentrale Linz des OÖ. Roten Kreuzes versorgt die Krankenhäuser mit Blutprodukten an 365 Tagen im Jahr, zu jeder Tages- und Nachtzeit.

Digitales Angebot der FH Gesundheitsberufe OÖ bei der virtuellen SIM 2020

22. 09. 2020 | Gesundheit

Digitales Angebot der FH Gesundheitsberufe OÖ bei der virtuellen SIM 2020

v.l.: Gesundheitsreferentin LH-Stellvertreterin Mag. Christine Haberlander und MMag. Bettina Schneebauer, Geschäftsführerin der FH Gesundheitsberufe OÖ. (F...

GESUNDHEITSTIPP: Kindliches Schielen

22. 09. 2020 | IM GESPRÄCH

GESUNDHEITSTIPP: Kindliches Schielen

Probleme mit den Augen kann es auch schon im Kindesalter geben. Etwa 5 Prozent der Kinder in Österreich leiden unter Strabismus (Schielen). Dies ist nicht ...

Österreichs erstes interdisziplinäres Zentrum für Infektionsmedizin und Mikrobiologie am Ordensklinikum Linz

21. 09. 2020 | Gesundheit

Österreichs erstes interdisziplinäres Zentrum für Infektionsmedizin und Mikrobiologie am Ordensklinikum Linz

Im Bild Prim.a Univ.-Prof.in Dr.in Petra Apfalter, Leiterin des Institutes Hygiene, Mikrobiologie und Tropenmedizin am Ordensklinikum Linz