Spatenstich für neues Leichtathletik-Zentrum Oberösterreich

Spatenstich für neues Leichtathletik-Zentrum Oberösterreich

Wirtschafts- und Sport-Landesrat Markus Achleitner: „Startschuss für Umsetzung des oö. Zukunftspakets Leichtathletik“

Mit einem Spatenstich wurde heute, Dienstag, 10. Dezember, der offizielle Startschuss für den Bau des „Leichtathletik-Zentrum Oberösterreich“ in der Wieningerstraße in Linz gegeben. Wirtschafts- und Sport-Landesrat Markus Achleitner schritt gemeinsam mit OÖLV-Sportdirektor Stefan Bachl, dem Sportlichen Leiter des OÖLV, Günther Weidlinger, und den Leichtathletik-Talenten Zina Pisarova, Anna Stadlmayr und Leo Köhldorfer zur Tat. „Wir werden rund 2,5 Millionen Euro in eine topmoderne Leichtathletik-Arena investieren und wollen im Sommer 2020 fertig sein“, kündigte Landesrat Achleitner an. Das „Leichtathletik-Zentrum Oberösterreich“ ist eine wesentliche Säule des Zukunftspakets Leichtathletik, das das Internationale LA-Stadion Traun, den LA-Stützpunkt Olympia bei der Pädagogischen Hochschule der Diözese, den LA-Stützpunkt Polizei in der Derfflingerstraße sowie mehrere regionale LA-Zentren in Oberösterreich umfasst.

Das „Leichtathletik-Zentrum Oberösterreich“ ist in der Wieningerstraße in Linz auf der Anlage der Sportunion Oberösterreich beheimatet. „Neben der neuen Leichtathletik-Halle, dem ‚Original Kornspitz Leichtathletik-Trainingszentrum Sportland Oberösterreich‘, wird hier nunmehr auch im Freien eine Top-Leichtathletik-Anlage entstehen. Somit umfasst das Leichtathletik-Zentrum Oberösterreich künftig sowohl perfekte Bedingungen in der Halle als auch im Freien. Auch der Oö.Leichtathletikverband wird künftig hier seinen Sitz und somit das Leichtathletik-Zentrum Oberösterreich unmittelbar vor der Tür haben“, unterstrich Landesrat Achleitner anlässlich des heutigen Spatenstichs.

Gebaut wird ein nationales Wettkampf- und Trainingsstadion inklusive Flutlicht auf internationalem Top-Standard: mit neuer 8-bahniger Rundlaufbahn, allen Lauf-, Sprung- und Wurfanlagen neu, die bestehende 300-Zuschauer-Tribüne mobil auf 1.000 Zuschauer erweiterbar sowie einem Durchgang (Tunnel) unter der Landwiedstraße zum Nebenfeld, das ebenfalls für die Leichtathletik adaptiert wird.

Dazu können – mittels Kooperationsvereinbarung bereits auf Schiene – die neuen Leichtathletik-Anlagen beim direkt angrenzenden Schulzentrum Landwiedstraße ebenfalls genützt werden.

Insbesondere genützt wird das „Leichtathletik-Zentrum Oberösterreich“ vom Leichtathletikverband, dem ULC Linz, den OÖLV-Vereinen, für Talenteförderung, Leistungs- und Spitzensport.

Quelle: Land OÖ  //  Fotocredit: LUI

Das könnte Sie interessieren!

Radsport - Gmundnerin Lea Bergthaler wird Österreichische Meisterin auf der Bahn

05. 08. 2022 | Sport

Radsport - Gmundnerin Lea Bergthaler wird Österreichische Meisterin auf der Bahn

„Es war ein richtig schöner Tag heute. Es hat richtig viel Spaß gemacht und ich bin überglücklich mit der Leistung“, schilderte die Gmundnerin ihre Eindrüc...

Sieg verteidigt - Fun-Triathlon am Langbathsee

02. 08. 2022 | Sport

Sieg verteidigt - Fun-Triathlon am Langbathsee

Fototext (v.l.n.r.): Fun-Triathlon-Erfinder Herbert Scheichl mit den Siegern Martina Hahn und Günther Neuber sowie LC-Vizepräsident Klaus Kasparet

Donner / Slivon holen U21-EM Silber

27. 07. 2022 | Sport

Donner / Slivon holen U21-EM Silber

Rosa Donner und Sebastian Slivon eroberten bei der 470er Junioren Europameisterschaft im portugiesischen Vilamoura die U21-Silbermedaille. Die beiden Talen...

23. Innenstadtkriterium - Wels erlebt am 27. Juli 2022 ein Radsportspektakel

24. 07. 2022 | Sport

23. Innenstadtkriterium - Wels erlebt am 27. Juli 2022 ein Radsportspektakel

Wels wird heuer am 27. Juli zur Radsporthauptstadt Österreichs. Beim 23. Welser Innenstadtkriterium werden auf dem neu gestalteten Kaiser-Josef-Platz in We...

Goldenes Verdienstzeichen des Landes OÖ für Oliver Glasner

12. 07. 2022 | Sport

Goldenes Verdienstzeichen des Landes OÖ für Oliver Glasner

LH Thomas Stelzer, Oliver Glasner, Michael Angerschmid, Ronald Brunmayr und LR Markus Achleitner