Stiftsreitschule zum 30 jährigen Jubiläum

Stiftsreitschule zum 30 jährigen Jubiläum

(von links): Abteilungsleiter Gebäude- und Beschaffungs-Management des Landes OÖ Mag. Gerhard Burgstaller, Geschäftsführer des österreichischen Pferdezentrums Stadl-Paura Johannes Mayrhofer, Abt des Stiftes Lambach Maximilian Neulinger, Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger und Direktor abz Lambach Ing. Mag. Karl Kronberger mit Schülerinnen

Die Erfolgsgeschichte der pferdewirtschaftlichen Ausbildung in Lambach wird gemeinsam mit dem Pferdezentrum Stadl-Paura im Jubiläumsjahr weitergeschrieben. 30 Jahre nach dem Start des Schulversuches Pferdewirtschaft errichtet das Pferdezentrum eine eigene Stiftsreitschule samt Pferdehalle neben dem Schulstandort. „Die beispielhafte Kooperation zwischen dem abz Lambach, dem Pferdezentrum Stadl-Paura und dem Stift Lambach macht dieses beeindruckende Projekt erst möglich. Eine fundierte Ausbildung ist auch im Bereich Pferdewirtschaft die beste Erfolgsgarantie, dafür steht das abz Lambach seit 30 Jahren. Mit Unterstützung des Landes Oberösterreich startet nun der nächste Entwicklungsschritt“, so Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger.

30 Jahre Pferdewirtschaft im abz Lambach
Seit dem Gründungsjahr 1991, als mit 22 Schüler/innen ein „Schulversuch“ gestartet wurde, hat sich viel getan. Das abz Lambach bietet neben der vierjährigen Fachschule für Pferdewirtschaft auch sehr erfolgreich eine Ausbildungsform mit Matura an. Schlüssel des Erfolgs sind in all den Jahren sicherlich die hohen Standards in allen Bereichen.

Staatsmeister, WM-Medaillen-Gewinner, Grand-Prix Teilnehmerin oder renommierte Pferdezüchter – sie alle unterrichten im Team der Reit- und Fachlehrkräfte. Lernen von den Besten lautet das Motto im abz Lambach! Was täte jedoch ein Profi ohne erstklassige Infrastruktur? Mit dem Reitstall Berger und dem österreichischen Pferdezentrum Stadl-Paura hat das abz Lambach zwei hervorragende Partnerbetriebe. Durch diese Kooperationen ist eine qualifizierte pferdewirtschaftliche Ausbildung auf so hohem Niveau erst möglich. Im Jubiläumsjahr erreicht die Qualität der Infrastruktur einen neuen Höhepunkt: Eine Stiftsreitschule mit eigener Reithalle und Stallungen direkt neben dem Schulstandort wird vom Pferdezentrum Stadl Paura gebaut und zur Verfügung gestellt. 

„Die Fachrichtung Pferdewirtschaft im abz Lambach erfreut sich großer Beliebtheit. Mit der neuen Stiftsreitschule können wir unsere Ausbildung im praktischen Unterricht nochmals verbessern. Zusätzlich können wir mit der neuen Stiftreitschule auf die große Nachfrage reagieren und mehr Schülerinnen und Schüler eine fundierte pferdewirtschaftliche Ausbildung ermöglichen,“ erklärt Direktor Ing. Mag. Kronberger sichtlich stolz. Ermöglicht wird das neue Projekt durch die gute Zusammenarbeit mit dem Stift Lambach und dem österreichischen Pferdezentrum Stadl-Paura. 

Pferdezentrum Stadl-Paura – das österreichische Kompetenzzentrum
Das österreichische Pferdezentrum Stadl-Paura versteht sich als DAS Kompetenzzentrum für die österreichische Pferdewirtschaft! Mit einer enormen Zahl an Pferdezucht- und Sportveranstaltungen, der Ausbildung von Jungpferden und Leistungsprüfungen aller in Österreich etablierten Rassen und einem breiten hippologischen Fortbildungsprogramm wird man diesem Anspruch mehr als gerecht.
„Das Pferdezentrum Stadl-Paura hat sich in den letzten Jahren beeindruckend entwickelt. Mit verlässlichen Kooperationen vor Ort und dem Mut, neue Projekte anzugehen, konnte die Position als das maßgebliche Pferde-Kompetenzzentrum in Österreich ausgebaut werden. Seitens des Landes Oberösterreich leisten wir gerne unseren finanziellen und organisatorischen Beitrag, um diesen Erfolgsweg weiter zu gehen“, so Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger.

Eine wesentliche Leistung des Pferdezentrums ist die Haltung und Pflege der über 40 Schulpferde für den Praxisunterricht. „Mit der Stiftsreitschule können wir eine zusätzliche reiterliche Infrastruktur für den praktischen Unterricht im abz und in der HAK Lambach vor Ort anbieten. Das Pferdezentrum selbst wird dadurch entlastet und durch die neue Haltungsform – die Laufstallhaltung – wird das Lernangebot noch attraktiver“, erklärt Johannes Mayrhofer,  Geschäftsführer des österreichischen Pferdezentrums Stadl-Paura. Bei den Schulpferden sind alle in Österreich gezüchteten Rassen vertreten (Haflinger, Noriker, österr. Warmblut, Huzulen, Reitponys, Pinto, Lippizaner) betont Mayerhofer. 

Quelle: Land OÖ  //  Fotocredit: Land OÖ/Denise Stinglmayr

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Infrastrukturressort und ÖAMTC setzen auf Virtual Reality in der Verkehrssicherheit

22. 09. 2021 | Panorama

Infrastrukturressort und ÖAMTC setzen auf Virtual Reality in der Verkehrssicherheit

v.l.: Sind von den Potentialen welche die Simulationstechnik bietet überzeugt. GF der Firma Realsim Thomas Peterseil, LR für Infrastruktur Mag. Günther Ste...

Zur OÖ-Wahl 2021: Die nächste Landtagsperiode ist für das Klima entscheidend!

21. 09. 2021 | Politik

Zur OÖ-Wahl 2021: Die nächste Landtagsperiode ist für das Klima entscheidend!

Klimaschutz als Wahlentscheidung– Alle Antworten auf www.klimawahlen.at

Land OÖ und Elternvereine der katholischen Privatschulen unterstützen Digitalisierungsmaßnahmen an Schulen

19. 09. 2021 | Panorama

Land OÖ und Elternvereine der katholischen Privatschulen unterstützen Digitalisierungsmaßnahmen an Schulen

Der Landesverband Katholischer Elternvereine fördert Anschaffungen seiner Schulen im Bereich Digitalisierung finanziell. Unterstützt wird er dabei von Bild...

Wie Popcorn und Pilze die Umwelt schonen

17. 09. 2021 | Panorama

Wie Popcorn und Pilze die Umwelt schonen

Zuletzt führte die MS Wissenschaft in Linz 2019 durch die Welt der Künstlichen Intelligenz – das Archiv-Foto zeigt Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Ma...

Klarstellung zur Ausreisetestpflicht im Bezirk Braunau

17. 09. 2021 | Panorama

Klarstellung zur Ausreisetestpflicht im Bezirk Braunau

Im Bezirk Braunau tritt mit Samstag, 18. September, der Hochinzidenzerlass des Bundes in Kraft. Dieser sieht eine Ausreise-Testpflicht aus Hochinzidenzgebi...