Straßenmusik in Altmünster künftig erlaubt

Straßenmusik in Altmünster künftig erlaubt

Die Marktgemeinde wird an bestimmten Plätzen auf der Esplanade Straßenmusik erlauben. Musiker/innen können sich ab sofort melden

„Es war uns wichtig, nach der Absage vieler wichtiger Veranstaltungen ganz im Sinne unserer kleinen, feinen Kultur zumindest einzelne Verschönerungen des Sommers zu ermöglichen und damit lokale Musiker/innen aktiv zu unterstützen“, betont Altmünsters Bürgermeisterin Elisabeth Feichtinger die Hintergründe für die neue Aktion. Ganz in diesem Sinne ist es nach Anmeldung bei der Gemeinde ab sofort erlaubt, auf der Esplanade Straßenmusik zu machen.

Es wird drei Plätze an der Esplanade geben, an denen die Besucherfrequenz hoch ist und an denen gespielt werden darf. „Erlaubt ist das Spielen von Donnerstag bis Samstag von 14 bis 20 Uhr. Im Halbstundentakt soll der Standort gewechselt werden, damit sich Anrainer nicht gestört fühlen“, so Andreas Bruckner, der für Veranstaltungsgenehmigungen in der Marktgemeinde Altmünster zuständig ist.

Musizieren ohne Verstärker

„Wichtig ist, dass man an den Plätzen nur mit den Instrumenten selbst, aber ohne Verstärker spielen darf“, erläutert Andrea Rösgen aus der Kulturabteilung. Künstler/innen, die andere mit ihrer Musik erfreuen möchten, können sich von Montag bis Freitag zu den Amtszeiten im Gemeindeamt mit ihrem(ihren) Musikinstrument(en) vorstellen und die Anmeldung ausfüllen. Die Erlaubnis gilt für ein Monat. Dafür sind Bundes- und Verwaltungsgebühren in Höhe von 30,70 Euro für das Monat zu entrichten. Erlaubt ist nur das Aufstellen eines Gefäßes und nicht aktives Sammeln von Geld.

Bürgermeisterin Elisabeth Feichtinger freut sich schon auf die Abwechslung an der Esplanade: „Ich hoffe, dass die Minikonzerte gut von unseren Bürger/innen und Gästen angenommen werden. Bleibt nur mehr zu hoffen, dass wir viele laue Sommerabende im August und Anfang September haben werden.
 

Interessierte Musiker/innen können sich bei den zuständigen Mitarbeiter/innen melden:

Andrea Rösgen

Tel.: 07612/87611 – 204

Andrea.roesgen@altmuenster.ooe.gv.at       

Andreas Bruckner

Tel.: 07612/87611 – 225

Andreas.bruckner@altmuenster.ooe.gv.at          

Quelle: Mag. Carina Rumpold Fotocredit: © Manfred Keller/fotoshoptraunsee.at
 

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Plenum des Landeskulturbeirats beschließt einstimmig neues Kulturleitbild

24. 09. 2020 | Kunst und Kultur

Plenum des Landeskulturbeirats beschließt einstimmig neues Kulturleitbild

Kulturdirektorin Mag.a Margot Nazzal, LKB-Vorsitzender Dr. Josef Stockinger, Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer, LKB-Vorsitzender-Stv. Mag.a Romana Staufe...

Oberösterreich präsentiert zwei Fotokünstlerinnen auf der Kunstmesse „Parallel“ in Wien

23. 09. 2020 | Kunst und Kultur

Oberösterreich präsentiert zwei Fotokünstlerinnen auf der Kunstmesse „Parallel“ in Wien

Zeitgenössische Kunst zu unterstützen bedeutet auch, Kunstschaffende vor den Vorhang zu holen

Kunstmesse „Parallel Vienna“

22. 09. 2020 | Kunst und Kultur

Kunstmesse „Parallel Vienna“

Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer: Oberösterreich präsentiert zwei Fotokünstlerinnen auf der Kunstmesse „Parallel“ in Wien

LMS-Altbau Villa Clusemann wird um 1,3 Mio. Euro saniert

22. 09. 2020 | Gmunden

LMS-Altbau Villa Clusemann wird um 1,3 Mio. Euro saniert

Gmunden nutzt Investitionspaket der Regierung und saniert LMS-Altbau Villa Clusemann um 1,3 Mio. Euro

 Beginn des „Blätterrauschens“ der Salzkammergut Festwochen Gmunden

20. 09. 2020 | Kunst und Kultur

Beginn des „Blätterrauschens“ der Salzkammergut Festwochen Gmunden

„Unser erstes Konzert nach der längsten Generalpause in der Orchestergeschichte heute Abend in Gmunden!“ Diesen Satz postete das Bruckner Orchester Linz am...