Sturm- und Regenwarnung für Oberösterreich | 21.-24.12.2023

Sturm- und Regenwarnung für Oberösterreich | 21.-24.12.2023

Ein kräftiges Tief liegt über Osteuropa beschert dem Ostalpenraum unbeständiges und teils stürmisches Wetter. Die Frontalzone nähert sich von Norden her an und sorgt für viele Wolken, einige Niederschläge und im Tagesverlauf zunehmenden Wind. Die Wetterlage bleibt auch am Freitag und Samstag erhalten. 

Gefahrenlage:

Ein kräftiges Tief liegt über Osteuropa beschert dem Ostalpenraum unbeständiges und teils stürmisches Wetter. Die Frontalzone nähert sich von Norden her an und sorgt für viele Wolken, einige Niederschläge und im Tagesverlauf zunehmenden Wind. Die Wetterlage bleibt auch am Freitag und Samstag erhalten. Damit gibt es teils stürmischen Wind und ergiebige Niederschläge.

Zeitraum der höchsten Windspitzen:
Die höchsten Windspitzen werden ab der Nacht von Donnerstag auf Freitag (ca. 22:00 Uhr) bis Samstagabend (ca. 20:00 Uhr) erwartet.

Betroffene Bereiche - Orange Warnung:

Es wird mit Sturmböen zwischen 70 und 90 km/h im ganzen Land gerechnet, exponierte Lagen auch etwas höher. In den Alpen weht teils orkanartiger Wind mit Spitzen über 120 km/h.

Erwartete mögliche Auswirkungen - In Zonen mit Warnstufe „Orange“:

  • Große Äste können abbrechen, vereinzelt können auch Bäume entwurzelt werden.
  • Umgestürzte Bäume können Stromausfälle verursachen.
  • Im Straßen-, Schienen- und Flugverkehr ist mit Verzögerungen zu rechnen.
  • Stark erhöhte Unfallgefahr durch Seitenwind im Straßenverkehr, insbesondere auf Brücken und exponierten Straßenzügen

Verhaltensregeln und Tipps:

  • Meiden Sie Wälder, Parks und Alleen!
  • Reduzieren Sie im Straßenverkehr die Geschwindigkeit, vermeiden Sie Überholmanöver und halten Sie Abstand!
  • Planen Sie Verspätungen im Straßen-, Schienen- und Flugverkehr ein!
  • Parken Sie Fahrzeuge nicht in der Nähe von Bäumen!
  • Schränken Sie Outdooraktivitäten ein!
  • Rechnen Sie mit lokalen Ausfällen der Energieversorgung!
  • Beachten Sie die Anweisungen der zuständigen Behörden!

Weitere Verhaltensregeln und Informationen finden Sie unter: zivilschutzverband.at
Details zur Warnung: https://warnungen.zamg.at

Download Sturmwarnung

 

 

Gefahrenlage:

Ein kräftiges Tief liegt über Osteuropa beschert dem Ostalpenraum unbeständiges und teils stürmisches Wetter. Die Frontalzone nähert sich von Norden her an und sorgt für viele Wolken, einige Niederschläge und im Tagesverlauf zunehmenden Wind. Die Wetterlage bleibt auch am Freitag und Samstag erhalten. Damit gibt es teils stürmischen Wind und ergiebige Niederschläge. Die Schneefallgrenze liegt am Freitag bei etwa 1000 m, am Samstag steigt sie im Tagesverlauf auf 1400 m an. Im Osten ist die Schneefallgrenze etwas niedriger als im Westen.

Zeitraum der Niederschlagsperiode:

Eine starke Nordwestströmung sorgt für intensiven Niederschlag. Unterhalb von 800 m fällt der Niederschlag die meiste Zeit als Regen, bis 1300 m schon zeitweise als Schnee. Aufgrund der großen erwarteten Regenmengen zwischen 50 und 100 mm ist mit Problemen zu rechnen.

Betroffene Bereiche - Orange Warnung:
Am stärksten regnet es im direkten Nordweststau zwischen Wolfgangsee und Weyer dort sind Niederschlagsmengen von 50 bis 100 mm möglich. Je weiter im Norden, desto weniger Niederschlag fällt in Summe.

Erwartete mögliche Auswirkungen - In Zonen mit „oranger Warnung“:

  • Regionale Beeinträchtigungen im Straßen- und Schienenverkehr
  • Gefahr von Muren und Hangrutschungen
  • Überflutungen von Gebäuden sowie Grün- und Ackerflächen
  • Überschwemmungen im Bereich von kleinen und mittleren Fließgewässern

Hinweise für den Warnfall orange, wenn man sich im möglichen Gefahrenbereich befindet:

  • Passen Sie die Fahrgeschwindigkeit den Straßenverhältnissen an, rechnen Sie mit Aquaplaning!
  • Planen Sie Zeitverluste bzw. Einschränkungen im Straßen- und Schienenverkehr ein!
  • Schließen Sie Fenster, Türen und Dachluken!
  • Beachten Sie die Anweisungen der zuständigen Behörden!
  • Halten Sie Abstand von Wildbächen, Fließgewässern und überfluteten Flächen!
  • Meiden Sie überflutete Unterführungen und Gräben!
  • Vermeiden Sie Outdooraktivitäten, insbesondere im alpinen Gelände!

Details zur Warnung: https://warnungen.zamg.at

Download Niederschlagswarnung


Quelle: ^AN,  OÖ Landesfeuerwehrverband
Fotocredit: OOELFV

Das könnte Sie interessieren!

Irrsee: Boot sinkt – unklar ob Person an Bord

03. 03. 2024 | Einsätze

Irrsee: Boot sinkt – unklar ob Person an Bord

Am Sonntag, 03. März 2024 wurden die Feuerwehren Zell am Moos, Haslau und die Wasserrettung Loibichl um 8.37 Uhr mit dem Einsatzstichwort: „Sonstiger Einsa...

Zell am Moos: LKW blockiert halbe Bundesstraße im Frühverkehr

16. 02. 2024 | Einsätze

Zell am Moos: LKW blockiert halbe Bundesstraße im Frühverkehr

Am Freitag, 16.02.2024 wurde die FF Zell am Moos und die FF Haslau kurz nach 07:00 Uhr morgens, zu einer "LKW Bergung" auf der B154 alarmiert. Aufgrund des...

Haslau:  Brand Industrie für drei Feuerwehren

15. 02. 2024 | Einsätze

Haslau: Brand Industrie für drei Feuerwehren

Am Aschermittwoch 14.02.2024 wurden die Feuerwehren Haslau, Zell am Moos und Tiefgraben mit dem Einsatzstichwort „Brand Industrie“ zu einem holzverarbeiten...

Zell am Moos: Glimpflicher Ausgang – Küchenbrand im Ortszentrum rasch gelöscht

13. 02. 2024 | Einsätze

Zell am Moos: Glimpflicher Ausgang – Küchenbrand im Ortszentrum rasch gelöscht

Am 12. Februar 2024 wurden die Feuerwehren Zell am Moos, Haslau und Hof b. Mondsee mit dem Einsatzstichwort "Brand Gebäude" ins Ortszentrum von Zell am Moo...

Mondseeberg: Erfolgreiche Personenrettung nach PKW Absturz mit E-Call Alarm

05. 02. 2024 | Einsätze

Mondseeberg: Erfolgreiche Personenrettung nach PKW Absturz mit E-Call Alarm

In der Gemeinde Tiefgraben wurden die Feuerwehren Tiefgraben, Guggenberg und Mondsee am 5. Februar 2024 um 0:07 Uhr mit dem Einsatzstichwort „Personenrettu...