Taxilenker hatte Suchtgift und Schusswaffe im Fahrzeug

Taxilenker hatte Suchtgift und Schusswaffe im Fahrzeug

Die Polizei fand im Fußraum des Fahrzeuges zwei Klemmsäckchen mit insgesamt 11,82 Gramm Marihuana. Ebenso wurde dort eine Schusswaffe, Kaliber 9mm, sichergestellt. Ein Magazin, geladen mit sechs scharfen Patronen, lag daneben

Polizisten aus Wels hielten am 13. Jänner 2019 kurz nach 1 Uhr einen 31-jährigen türkischen Taxilenker aus Wels mit drei weiteren Insassen zu einer Fahrzeug- und Lenkerkontrolle an. Dabei fanden sie im Fußraum des Fahrzeuges zwei Klemmsäckchen mit insgesamt 11,82 Gramm Marihuana. Ebenso wurde dort eine Schusswaffe, Kaliber 9mm, sichergestellt. Ein Magazin, geladen mit sechs scharfen Patronen, lag daneben. 
Während der Amtshandlung lief plötzlich ein männlicher Insasse des Pkw weg, er konnte jedoch eingeholt werden. Die späteren Ermittlungen ergaben, dass gegen den 29-jährigen Serben in Österreich ein Einreise- und Aufenthaltsverbot besteht und er zuvor bereits drei Mal abgeschoben worden war. Er wurde neuerlich nach den Bestimmungen des Fremdenrechtes festgenommen. 
Den Besitz des Suchtmittels und der Schusswaffe leugneten vorerst alle vier Personen. Von der Staatsanwaltschaft Wels wurde eine Hausdurchsuchung in der Wohnung des Taxilenkers, gegen den bereits ein Waffenverbot besteht, angeordnet. Dort wurde ein Luftdruckgewehr, ein Katana (Schwert) und eine Schachtel Patronen für die im Taxi aufgefundene Waffe gefunden und sichergestellt. Zudem wurde von einer Amtsärztin beim 31-Jährigen Fahruntauglichkeit aufgrund einer Beeinträchtigung durch Suchtmittel festgestellt. Den Besitz der Faustfeuerwaffe gab er schließlich zu, den Besitz des Marihuanas leugnete er weiter. Er wird der Staatsanwaltschaft Wels und der Verwaltungsbehörde angezeigt.

Quelle: LPD OÖ  //  Fotocredit:Symbolfoto

Das könnte Sie interessieren!

Lebensgefahr: Sperre der Ischlerstraße

27. 02. 2020 | Blaulicht

Lebensgefahr: Sperre der Ischlerstraße

EBENSEE - Sperre bleibt die nächsten Wochen aufrecht

Ölverschmutzungen in der Traun

27. 02. 2020 | Blaulicht

Ölverschmutzungen in der Traun

BAD GOISERN - Vergangene Woche wurde die Feuerwehr Bad Goisern zu einem Öleinsatz auf die Traun gerufen

Trickbetrug - Opfer zahlte Euro 27.000

27. 02. 2020 | Blaulicht

Trickbetrug - Opfer zahlte Euro 27.000

Die Polizei sucht eine ca. 30 Jahre alte Frau, ca. 160 cm groß, sie trug eine blaue Kapuzenjacke mit Pelzbesatz und schwarze eine Hose

Qualmende Faschingspuppe löste Feuerwehreinsatz aus

26. 02. 2020 | Blaulicht

Qualmende Faschingspuppe löste Feuerwehreinsatz aus

BAD ISCHL - Ein Anrufer meldete gegen 15:39 Uhr über den „Notruf 122“ einen Uferbrand an der Traun neben der B145

Sohn tötet Vater im Streit

26. 02. 2020 | Blaulicht

Sohn tötet Vater im Streit

Die Polizei konnte den Verdächtigen noch am Tatort festnehmen. Bei einer ersten Vernehmung zeigte sich der 42-Jährige großteils geständig