Zahl der an Grippe- und grippeähnlich Erkrankten bleibt ungewöhnlich stabil hoch

Zahl der an Grippe- und grippeähnlich Erkrankten bleibt ungewöhnlich stabil hoch

Anschober: „Ich hoffe sehr, dass nun die Grippewelle rasch so wie in den Vorjahren zurückgeht. Das würde die Arbeit im Gesundheitssystem deutlich vereinfachen“

Eines unserer Probleme in Österreich bei der Bewältigung der Corona-Pandemie ist das gleichzeitige Auftreten von Influenza und Corona. Weil die Symptome sehr ähnlich sind und weil damit auch das Gesundheitssystem stark belastet wird. In den vergangenen Jahren ist die Zahl der an Grippe und grippeähnlich Erkrankten ab Mitte März stark gesunken und bis Ende März fast völlig ausgelaufen. Heuer bleibt die Zahl seit zwei Wochen relativ konstant und im Vergleich zu den Vorjahren vergleichsweise hoch. Nach den Auswertungen der AGES, die eine Abschätzung auf Basis von Meldungen von Ärzten aus einzelnen Regionen darstellt, liegt die Zahl der Betroffenen aktuell bei 112.000 Erkrankten. Eine Modellrechnung der AGES zur Grippe-Sterblichkeit geht derzeit von 643 Todesfällen durch Grippe in der heurigen Saison aus, informiert Gesundheitsminister Anschober.

Anschober abschließend: Ich hoffe sehr, dass nun die Grippewelle rasch so wie in den Vorjahren zurückgeht. Das würde die Arbeit im Gesundheitssystem deutlich vereinfachen.

Quelle: Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz Adrian Hinterreither, Bakk Pressereferent / ots  //  Fotocredit: Grafik AGES

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Goldmünzen gestohlen

29. 09. 2020 | Blaulicht

Goldmünzen gestohlen

Wertvolle historische Salzburger Münzen gehen auf dem Weg nach Asien verloren

Aufruf zur Mithilfe bei der jährlichen „Bartgeierinventur"

29. 09. 2020 | Freizeit

Aufruf zur Mithilfe bei der jährlichen „Bartgeierinventur"

Wie viele Bartgeier leben in den Alpen? Ihre Mithilfe und Ihr Blick nach oben sind anlässlich des 15. Internationalen Bartgeierzähltages 2020 am Samstag de...

Schutzwälder aufgeforstet: 10.000 Jungbäume für Region Saalfelden

29. 09. 2020 | Panorama

Schutzwälder aufgeforstet: 10.000 Jungbäume für Region Saalfelden

Föhnstürme, Schneemassen und der Waldschädling Borkenkäfer verursachten in den letzten Jahren enorme Schäden. Helvetia Österreich unterstützt die notwendig...

Herbsturlaub auf Kärntens Bauernhöfe und Almen - mit Abstand die beste Auszeit

29. 09. 2020 | Freizeit

Herbsturlaub auf Kärntens Bauernhöfe und Almen - mit Abstand die beste Auszeit

Genuss des herbstlichen Sonnenuntergangs bei der Peterbauerhütte in Rennweg

Klimawandel, Digitalisierung und demographischer Wandel verändern Europa tiefgreifend

29. 09. 2020 | Politik

Klimawandel, Digitalisierung und demographischer Wandel verändern Europa tiefgreifend

Im Bild Bundeskanzler Sebastian Kurz, 16. Salzburg Europe Summit 2020