Zertifizierte Museumsbetreuerinnen in Altmünster

Zertifizierte Museumsbetreuerinnen in Altmünster

Bürgermeister DI Martin Pelzer gratuliert Patricia Höller, Maria Strasser, und Manuela Feichtinger zum erfolgreichen Abschluss der Kustodinnenausbildung

Das Zertifikat als Museumskustodin bekamen am 6. November drei Altmünsterinnen in feierlichem Rahmen im Museum Angerlehner in Wels verliehen. Frau Mag. Manuela Feichtinger ist nun wissenschaftliche Betreuerin des Museums „Viechtauer Heimathaus“. Das Tierweltmuseum wird von Patricia Höller und Maria Strasser als Kustodinnen betreut.

Zertifikatslehrgang erfolgreich abgeschlossen

Der 12 Module umfassende Kurs bot die Möglichkeit, Wissen in sämtlichen Bereichen der Museumsarbeit zu erwerben. Abgeschlossen wurde die Ausbildung mit einer Lehrgangsarbeit, in der sich Manuela Feichtinger speziell der Wissensvermittlung der jüngeren Generation annahm.  
Maria Strasser erklärte in ihrer Abschlussarbeit Ihre Beweggründe, im Tierweltmuseum mitzuarbeiten, wie u.a. die Liebe und das Interesse an Tieren, Konservieren und Restaurieren und die Natur- und Kulturvermittlung.

Bereits zum zweiten Mal Kustodin

Patricia Höller wurde bereits zum zweiten Mal Museumskustodin für das Salzkammergut Tierweltmuseum. Sie konzentrierte sich in Ihrer Abschlussarbeit auf die Weiterentwicklung des Museums. Wobei u.a. folgende Punkte behandelt wurden: Um- und Neugestaltung des Tierweltmuseums, den Thomas Bernhard Raum (Höllische Dachkammer) neu in Szene zu setzen und die schwierige Holzbringung aus dem Aurachtal vor 300 Jahren“ zur Salzgewinnung für die Sudpfannen in Ebensee, mit dem „Gastach Holzaufzug“ (3m Miniatur).

Weitergabe von Wissen

„Ich bin dankbar, dass ich die Ausbildung absolvieren durfte, das Viechtauer Heimathaus wird sicherlich davon profitieren. Ich bin bereit, mein erlangtes Wissen nun in die Tat umzusetzen“, so Feichtinger. 

„Es freut mich, dass wir in Altmünster so engagierte Bürgerinnen haben, welche sich um die Weitergabe und Sammlung von Wissen und um Betreuung von Museen bemühen“, so Bürgermeister Martin Pelzer.

Quelle/Fotocredit: Marktgemeinde Altmünster
 

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

„Gefühlscocktail“ – Neue Gemälde von Christine Pahl in der Gmundner Rathausgalerie

13. 01. 2022 | Kunst und Kultur

„Gefühlscocktail“ – Neue Gemälde von Christine Pahl in der Gmundner Rathausgalerie

Die Rathausgalerie beherbergt bis Ende März großformatige Arbeiten der Gmundner Malerin Christine Pahl

Jazzfreunde Bad Ischl starten mit „Into The Now“ in ein neues Jazzjahr

10. 01. 2022 | Kunst und Kultur

Jazzfreunde Bad Ischl starten mit „Into The Now“ in ein neues Jazzjahr

Die drei erfahrenen und in Europas Jazzwelt bestens etablierten Künstler beweisen mit ihrer neuen Formation, dass die größte Qualität im Jazz immer noch di...

Absage des Glöcklerlaufes 2022 der „TRAUNSTOANA PASS Gmunden“

03. 01. 2022 | Kunst und Kultur

Absage des Glöcklerlaufes 2022 der „TRAUNSTOANA PASS Gmunden“

Die Vorbereitung für den Glöcklerlauf am 5.1.2022 der Glöcklerpass „TRAUNSTOANA“ hätte nicht perfekter sein können. Jetzt muss der Lauf aber abgesagt werde...

Piotr Beczała ist Stargast beim Salzkammergut-Open-Air in Gmunden

03. 01. 2022 | Kunst und Kultur

Piotr Beczała ist Stargast beim Salzkammergut-Open-Air in Gmunden

Piotr Beczała ist am 8. und 10. Juli 2022 in Gmunden der Stargast beim Salzkammergut-Open-Air des Bruckner Orchesters Linz

Ebenseer Glöcklerlauf abgesagt

21. 12. 2021 | Kunst und Kultur

Ebenseer Glöcklerlauf abgesagt

Nach Rücksprache mit den Behörden ist die Durchführung einer derart großen Veranstaltung aus Sicherheitsgründen nicht möglich